Währungsbericht
Euro bleibt unter 1,42 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch unter der Marke von 1,42 Dollar eingependelt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Morgen mit 1,4 161 Dollar gehandelt. Der Dollar kostete 0,7 060 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,4 165 (Montag: 1,4 232) Dollar festgesetzt.

Der Markt wartet nach Einschätzung von Händlern auf die Zinsentscheidung der EZB am Donnerstag und den US-Arbeitsmarktbericht am Freitag. Robuste Arbeitsmarktdaten würden die Hoffnung auf weitere Leitzinssenkungen in den USA dämpfen, hieß es. Die Aussicht auf US-Leitzinssenkungen hatte den Euro in jüngster Zeit beflügelt. Erst in der Nacht zum Montag hatte der Euro mit 1,4 282 Dollar einen neuen Rekordstand erreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%