Währungsbericht
Euro erholt sich leicht

Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch etwas von seinen Vortagsverlusten erholt, aber weiterhin unter 1,36 Dollar notiert. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,3 548 Dollar, nachdem sie am Vortag auf bis zu 1,3 521 Dollar gefallen war.

HB FRANKFURT. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag Mittag auf 1,3 558 (Montag: 1,3 615) Dollar festgesetzt.

Aufgrund nur weniger Konjunkturdaten stehe am Mittwoch die Zinsentscheidung der US-Notenbank am Abend im Fokus, sagten Analysten. Obgleich nicht mit einer Zinsänderung zu rechnen sei, blicke der Markt auf die Erklärung der Fed. Von Interesse sei vor allem die Einschätzung der Notenbank mit Blick auf Wachstum und Inflation. Experten rechnen mit einer leichten Änderung des Kommuniques.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%