Währungshandel: Euro schwächelt vor EZB-Sitzung

Währungshandel
Euro schwächelt vor EZB-Sitzung

Den Leitzins werden sie wohl nicht noch weiter senken, doch Beobachter trauen den Entscheidern der EZB heute auch andere unkonventionelle Maßnahmen gegen die Kreditklemme in Europa zu. Den Euro drückt das in Fernost.
  • 1

TokioDer Euro hat vor der wichtigen Zinsentscheidung der EZB an Boden verloren. Die Gemeinschaftswährung kostete in Fernost nur noch 1,3728 Dollar, nachdem sie am Freitag noch mit 1,3825 Dollar den höchsten Stand seit zwei Monaten markiert hatte. Die meisten Experten rechnen zwar nicht mit einer weiteren Zinssenkung bei dem ohnehin schon historisch niedrigen Niveau von 0,25 Prozent. Die Zentralbank könnte aber mit unkonventionellen Maßnahmen gegen die Kreditklemme in Südeuropa und eine aus EZB-Sicht zu niedrige Inflation vorgehen.

Der Schweizer Franken notierte unterdessen zum Euro mit einem Wechsel von 1,2191 und zum Dollar mit 0,8881.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Währungshandel: Euro schwächelt vor EZB-Sitzung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • OFF TOPIC:

    http://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/224421585

    Hetze gegen islamische männliche Araber gestern …

    MAHMOODY: Sie ist die Mutter meiner Tochter. Aber jemand, der einseitig die Familienbande auseinanderreißt, jemand, der nicht bedenkt, daß sein eigenes Kind, genauso wie es eine Mutter braucht, auch einen Vater braucht, und jemand, der auf diese Weise seinem Heim entflieht und seinem Kind die väterliche Liebe und Zuwendung entzieht, den kann man als Ehepartner nicht mehr lieben. Betty hat alle familiären Werte mit den Füßen getreten. …

    MAHMOODY: Genauso wie Betty ihren ersten Mann in den Augen ihrer beiden Söhne angeschwärzt hat - sie hat ihnen erzählt, er sei bösartig und hartherzig -, genauso ein Monster wird sie meiner Tochter gegenüber aus mir gemacht haben.

    SPIEGEL: Als Sie dann im Iran waren, haben Sie Betty geschlagen?

    MAHMOODY: Das ist eine Lüge.

    MAHMOODY: … Niemals habe ich die Hand gegen sie erhoben,

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13490005.html

    Hatte Betty Mahmoody ein Motiv die Unwahrheit zu behaupten im Sorgerrchtsstreit / weil er sie wegen KIDNAPPING/ENTFÜHRUNG angezeigt hat?

    Das einzige was unbestrittene tatsache ist: sie hat das Kind ins Ausland verbracht.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/760502/iranischer-ehemann-aus—nicht-ohne-meine-tochter—gestorben.html

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%