Warten auf Lagerbestandsdaten
Ölpreis hält sich deutlich über 62 Dollar

dpa-afx SINGAPUR. Der Ölpreis hat sich am Mittwoch vor der Bekanntgabe von Lagerbestandsdaten deutlich über 62 Dollar halten können. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Mai kostete am Morgen im elektronischen Handel 62,48 Dollar. Das waren 14 Cent mehr als zu Handelsschluss am Dienstag.

Der Markt rechne mit einem Anstieg der Lagerbestände in den USA bei Rohöl von 2,5 Mill. Barrel, hieß es in einer Analyse von Sucden. In der Vorwoche waren die Bestände bereits um 4,8 Mill. Barrel auf 339,9 Mill. Barrel geklettert und hatte damit den höchsten Stand seit April 1999 erreicht.

Das Hauptaugenmerk des Marktes liegt Sucden zufolge aber weiterhin auf der Entwicklung der Benzinvorräte. Der Rückgang der Lagerbestände sei zwar saisonal bedingt. Der Markt sei aber beunruhigt über ein zu starkes Absinken im Sommer. Dann erreicht die Benzinnachfrage in den USA traditionell ihren Höhepunkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%