Warten auf US-Lagerbestandsdaten: US-Ölpreis pendelt um 60 Dollar

Warten auf US-Lagerbestandsdaten
US-Ölpreis pendelt um 60 Dollar

dpa-afx SINGAPUR. Der Ölpreis hat sich am Donnerstag bei der Marke von 60 Dollar eingependelt. Ein Barrel der US-Sorte WTI zur Auslieferung im April wurde im asiatischen Handel am Morgen mit 59,98 Dollar gehandelt. Das waren neun Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Die mögliche Schließung einer Raffinerie in den USA nach einem Feuer am Wochenende hatte den Ölpreis am Mittwoch über die Marke von 60 Dollar getrieben.

Nun wartet der Markt Händlern zufolge auf die am Nachmittag zur Veröffentlichung anstehenden wöchentlichen Öl-Lagerbestandsdaten aus den USA. Die Experten erwarten einen Rückgang bei den Destillaten zu denen auch Heizöl gehört. Zuletzt hätten die Daten jedoch die Analystenerwartungen verfehlt, daher seien Überraschungen nicht auszuschließen, hieß es. "Mittelfristig ist mit steigenden Ölpreisen zu rechnen", sagte Experte Tony Nunan von Mitsubishi.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%