Wegen anhaltender Spannungen im Iran
Ölpreis leicht gestiegen

dpa-afx SINGAPUR. Die anhaltenden Spannungen im Iran haben den Ölpreis am Freitagmorgen leicht steigen lassen. Ein Barrel (159 Liter) leichtes US-Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete im asiatischen Handel mit 62,76 Dollar und damit 14 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Die Spannungen stützten Sorgen, der Iran könne die Ölversorgung herunterfahren und damit das weltweite Angebot begrenzen, sagten Händler.

"Der schwelende Konflikt mit dem Iran ist noch nicht gelöst", sagte ein Händler. Die Risikoprämie am Ölmarkt dürfte nach Einschätzung von Mike Fitzpatrick, Analyst von Fimat, vor diesem Hintergrund nicht rasch abgebaut werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%