Wegen hoher Nachfrage
UBS eröffnet Goldtresor in Singapur

Obwohl der Goldpreis zuletzt stark eingebrochen ist, bleibt die Nachfrage nach Gold groß. Die UBS folgt nun der Deutschen Bank und eröffnet für ihre Kunden einen Goldtresor in Singapur.
  • 2

UBS, die Nummer eins unter den Schweizer Banken, hat damit begonnen Gold für Kunden in der Vermögensverwaltung in Singapur zu verwahren. Grund hierfür sei die Nachfrage von Kunden der Region - und das obwohl der Goldpreis zuletzt eingebrochen war.

Der angemietete Tresor im FreePort von Singapur steht Kunden aus dem Stadtstaat und aus Hongkong zur Verfügung, wie UBS-Manager Peter Kok erklärte. Auch wenn Gold sich derzeit auf den ersten Jahres-Rückgang in 13 Jahren zubewegt, bleibe das Interesse von Kunden bestehen.

Auch die Deutsche Bank, der Marktführer unter den Banken in Deutschland, hatte vor Wochen eine Gold-Aufbewahrungs-Einrichtung im FreePort in Betrieb genommen, wo bis zu 200 Tonnen Gold gelagert werden können.

„Wir beobachten in dieser Anlagekategorie ein erhebliches Interesse seitens unserer äußerst vermögenden Kunden”, hatte Mark Smallwood, Leiter Vermögensplanung bei der Vermögensverwaltungstochter der Deutschen Bank im asiatisch-pazifischen Raum, in einer schriftlichen Mitteilung berichtete.

Die Kunden können laut Smallwood ihre in dem Tresor in Singapur hinterlegten Gold-Depots als Sicherheiten für Kredite verwenden.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wegen hoher Nachfrage: UBS eröffnet Goldtresor in Singapur"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Jo mei, seids narrisch??!! Lest ihr nicht das Handelsblatt? Oder, wenn Lesen zu aufwändig ist, guckt wenigstens Herrn Stocks Videokommentar. Dort wird doch klar gesagt, daß Gold ganz schrecklich überbewertet ist und man alles verkloppen sollte. Schade, daß das die UBS und deren Kunden nicht wissen. Hätten die mal lieber das HB abonniert. Tja, dann haben die eben den Schaden....

  • hmm, man sieht also, dass elbst die Bankster den Amis nicht mehr trauen und lieber das Gold in Asien lagern, als in "Fort Knox".

    Dem Ami zu trauen ist dümmer, als blauäugig, denn inzwischen kann man sagen, dass amis IMMER lügen, betrügen, ausspionieren und Foltern.

    Was ist nur aus dem freien AMILAND geworden ???

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%