Wegen milden Wetters in den USA
Ölpreis fällt wieder unter 57 Dollar

dpa-afx NEW YORK/LONDON. Das milde Wetter in den USA hat den US-Ölpreis am späten Nachmittag wieder unter 57 Dollar fallen lassen. Ein Barrel (159 Liter) leichtes US-Öl der Sorte WTI kostete in New York 56,90 Dollar und damit 46 Cent weniger als bei Handelsschluss am Vorabend. Damit lag der Preis weiterhin deutlich entfernt von seinem Rekordhoch Ende August, als er 70,85 Dollar betrug. Der Preis der Nordseesorte Brent sank um 16 Cent auf 54,72 Dollar.

Das relativ milde Wetter im Nordosten der USA dämpfe die Nachfrage nach Rohöl, sagten Händler. Der Nordosten ist für insgesamt 80 Prozent der Heizölnachfrage in den USA verantwortlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%