Wegen neuer Arbeitsmarktdaten
Neuer Auftrieb für Pfund Sterling

Nach Bekanntgabe von britischen Arbeitsmarktdaten kletterte der Pfund Sterling auf ein Tageshoch. Im Mai sanken die Arbeitslosenhilfe-Anträge, was wiederrum den Händlern signalisierte, dass die Wirtschaft Fuß fasse.
  • 0

FrankfurtEine unerwartete Entspannung am britischen Arbeitsmarkt hat am Mittwoch dem Pfund Sterling neuen Auftrieb gegeben. Die britische Währung kletterte auf ein Tageshoch von 1,5683 Dollar nach 1,5644 Dollar am Vorabend. Der Euro rutschte auf 0,8484 Pfund von 0,8511 Pfund. "Die jüngsten Daten aus dem Vereinigten Königreich sind besser als gedacht ausgefallen. Das gibt einigen Anlegern einen guten Grund, Pfund zu kaufen", erklärte ein Händler.

Im Mai war in Großbritannien die Zahl der Anträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend stark gesunken. Die Daten signalisierten, dass die britische Wirtschaft Fuß fasse, sagte ein Händler. Damit könnte eine von vielen erwartete Wiederaufnahme der Anleihekäufe durch die BoE im zweiten Halbjahr überflüssig werden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wegen neuer Arbeitsmarktdaten: Neuer Auftrieb für Pfund Sterling"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%