Weiter auf Talfahrt
Händler spekulieren über Ölpreiseinbruch

Die Ölpreise setzen ihre Talfahrt vom Mittwoch fort. Der Markt spekuliert immer noch über die Ursache des Preissturzes. Im Fokus sind die Daten zu den US-Ölreserven.
  • 9

Singapur/FrankfurtDie Ölpreise sind am Donnerstag nach dem starken Einbruch vom Vortag weiter gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur April-Lieferung kostete zuletzt 115,06 US-Dollar. Das waren 0,54 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) ebenfalls zur April-Auslieferung fiel um 73 Cent auf 94,49 Dollar.

Die Ölpreise sind weiter angeschlagen, hieß es von Händlern. Am Mittwochnachmittag war es am Ölmarkt innerhalb von rund zehn Minuten zu einem Preissturz um mehr als zwei Dollar gekommen. Aus dem Handel hieß es, dass ein Hedgefonds hinter den massiven Ausschlägen stehen könnte.

Als weiterer Grund wurden unter anderem am Markt die erneut gestiegenen Lagerbestände laut API in den USA genannt. Sie gelten als Richtungshinweis für die offiziellen Daten des Energieministeriums, die am Nachmittag zur Vorlage kommen. Experten rechnen mit einem erneuten Anstieg der Lagerbestände an Rohöl in der größten Volkswirtschaft der Welt.

„Aus charttechnischer Sicht besteht derzeit das Potenzial für eine Umkehrung des Aufwärtstrends, der im November eingesetzt hat“, stellte Ric Spooner von CMC Markets in Sydney fest. Bemerkenswert sei dabei gewesen, dass sich der Ölpreis vor dem Hintergrund eines umfangreichen Angebots erholt habe.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Weiter auf Talfahrt: Händler spekulieren über Ölpreiseinbruch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • EINMISCHUNG ODER CEREBRAL FRACKING?
    Mit Blick nach Amerika gibt es zwei einprägsame Bilder:
    1. Die bedröppelten und fassungslosen Gesichter betroffener Bewohner, die beim Öffnen ihres Wasserhahnes Stichflammen und Verpuffungen hinnehmen müssen.
    Und ist "My home is my castle", wenn der Tanklastzug mit Wasser erscheint? Oder ist alles vergebens und verloren?
    2. Die riesigen Einöden, Landstriche und -schaften (die wir in Deutschland nicht haben), die hier, obschon auch Gottes Erde und "schön" sind, der Verwahrlosung und Unbrauchbarkeit unterworfen werden; auf ewig einer Urbanisierung entzogen. Könnten ja Sonderzonen werden, wie es der Mensch von Tschernobyl schon länger kennt. Und im Zwischenstop sich auch japanischer Bilder bedienen kann, die aufzeigen, zu was der Mensch dank Technik fähig ist!
    Man sollte abraten und -warten, es zu nutzen:
    ES LIEBT DIE WELT, DAS STRAHLENDE ZU SCHWÄRZEN
    UND DAS ERHABNE IN DEN SCHMUTZ ZU ZIEHEN.
    (Schiller, Mädchen von Orleans)

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Fracking

    Vorstehend ein Link zum m. E. sehr empfehlenswerten Wikipedia-Beitrag zum Thema Fracking. Weil HofmannM ja schon in kaum zu überbietender Kompetenz die Vorteile des Fracking herausgestellt hat, möchte ich hier nur zur bescheidenen Vervollständigung besonders auf die Abschnitte "Umweltprobleme", "Aspekt der Klimaschädlichkeit", "Eingesetzte Chemikalien, Grundwassergefährdung" usw. hinweisen. Wenn sich in diesen Ausführungen noch irgendwelche Relikte und Vorbehalte aus der grünsozialistischen Epoche oder sonstiges Gedankengut aus der grün-ökologischen Diktatur erhalten haben sollten, bitte ich, darüber großzügig hinweglesen, ansonsten aber doch, die eine oder andere Anregung zum Wohle des Volkes und der freien Menschen des Marktes entnehmen zu wollen.

  • Joker1 + Korruptus ... GENAU, kurz und bündig, SO sehe ich die ganze Situation auch. Alles andere sind doch nur leere Versprechen/Lügen/Ausreden unserer "MAFIOSIS".Schade für das Papier worauf es gedruckt ist. Leider haben es aber hierzulande immer noch die wenigsten kapiert.... Der Grossteil des Volkes wird i mmer mehr für dumm verkauft und das Schlimme daran ist, die glauben das auch noch!!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%