Weitere Spekulationen über Verbleib des Stellvertreters voon Bin Laden
Nervöses politisches Umfeld belastet Dollar

Nach der Ermordung des Hamas-Anführers Scheich Ahmed Jassin durch die israelische Armee gilt der Euro verstärkt als sicherer Anlagehafen.

HB FRANKFURT. „In dem ohnehin nervösen Umfeld hat die Tötung von (Hamas-Führer Scheich Ahmed) Jassin den Dollar geschwächt“, sagte Eugen Keller, Devisenstratege beim Bankhaus Metzler. Die Europäische Zentralbank (EZB) legte den Referenzwert mit 1,2353 (Freitag 1,2344) Dollar und damit deutlich über dem in Fernost am Morgen erreichten Tagestief von 1,2225 Dollar fest. Die innenpolitischen Ereignisse in Taiwan belasteten zeitweise den Yen, so dass der Dollar gegenüber der japanischen Währung um gut einen halben Yen auf über 107 Yen stieg.

Im Referenzkursverfahren der Banken (EuroFX) wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,2336 (1,2346) Dollar notiert. Carsten Fritsch von der Commerzbank erklärt, mit dem Tod Jassins drohe eine neue Welle der Gewalt im Nahen Osten, die zu den ohnehin bestehenden geopolitischen Unsicherheiten beitrage. Andere Händler fürchten, dass anti-amerikanische Ressentiments in der arabischen Welt weiter geschürt werden. Das US-Präsidialamt wies jegliche Beteiligung an dem Angriff zurück.

Die israelische Armee hatte den Gründer und Anführer der radikal-islamischen Hamas-Bewegung, die für zahlreiche Selbstmordattentate in Israel verantwortlich ist, mit einem gezielten Raketenangriff getötet. Die Hamas und andere Palästinenser-Organisationen schworen Rache.

Seite 1:

Nervöses politisches Umfeld belastet Dollar

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%