Weltwirtschaft
Experte warnt vor Ölpreisschock

Der hohe Ölpreis bedroht die Weltwirtschaft, warnt der ehemalige Chef der Internationalen Energieagentur (IEA). Wenn der Ölpreis nicht deutlich fallen sollten, drohe eine Krise wie im Jahr 2008.
  • 10

SingapurDer anhaltend hohe Ölpreis bedroht dem ehemaligen Chef der Internationalen Energieagentur (IEA) zufolge die Weltwirtschaft. „Wenn Öl bei 100 Dollar je Barrel bleibt, wird es so schlimm wie 2008“, sagte Ex-IEA-Geschäftsführer Nobuo Tanaka während einer Fachkonferenz in Singapur unter Hinweis auf die Finanzkrise. Für Produzenten und Konsumenten seien Preise zwischen 70 und 80 Dollar je Barrel genau richtig und regten zudem einen Ausbau der Ölförderung an. Alles über dieser Spanne sei für die Weltwirtschaft ein Problem.

Im Oktober hätten die Ölpreise den stärksten Anstieg innerhalb eines Monats seit zwei Jahren verzeichnet, sagte ein Händler. Vor dem Hintergrund des kräftigen Preisanstiegs gebe es Spekulationen, dass die Nachfrage nach Rohöl in den kommenden Wochen stocken könnte. Außerdem habe die jüngste Intervention der japanischen Notenbank an den Devisenmärkten die Kauflaune belastet.

Am Montag lag der Preis für ein Barrel der Sorte Brent bei etwa 109 Dollar - drei Mal so hoch wie der Tiefstand von 36,20 Dollar während der Krise vor drei Jahren. Ein Fass der Sorte WTI kostete 92,41 Dollar.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Weltwirtschaft: Experte warnt vor Ölpreisschock"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Tanaka war bis vor kurzem der Chef der Internationalen Energieagentur, welche eine Beratungsabteilung der OECD ist. Das Ziel der IEA ist es, vor Fehlentwicklungen bei der Produktion und der Preisfindung der Energieträder zu warnen und dabei die Wirtschaft nicht zu verschrecken. Wenn die also seit 2006 Jahren nun schon mehrfach warnen, dass die Ölpreise aus dem Ruder laufen und die Investitionen in die Produktion erhöht werden sollten, damit in absehbarer Zukunft keine dramatische Verknappung eintritt, dann sollte man das Ernst nehmen. Bis 2006 gehörte die IEA eher zu denen, die Beruhigungspillen verteilt haben und Prduktionsproblem kleingeredet haben.

  • Hi5:
    !!100 USD pro barrel!! Das ist genau der Rohölpreis, der vor einigen Jahren als sog. break-even für die Rentabilität von alternativen Energiequllen ermittelt wurde. Klar, dass das einige Leute nervös macht!

  • -----------------------------------------------------------

    Hier will ein sogenannter Experte vor einem Ölpreisschock
    warnen ?

    Alles nur Taktik um die Ölpreise explodieren zu lassen .

    Die Zocker wollen den Ölpreis treiben !

    Hoffentlich kommt eine weltweite Rezession um diesem Volk die Bilanz zu verhageln !

    -----------------------------------------------------------

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%