Wetterprognosen belasten
Ölpreis fällt unter 60 Dollar

dpa-afx NEW YORK. Der Ölpreis ist am Freitag unter 60 Dollar gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Morgen im elektronischen Handel 59,84 Dollar. Das waren 15 Cent weniger als zu Handelsschluss am Vortag.

Vorhersagen eines wieder etwas wärmeren Wetters im Nordosten der USA hätten Befürchtungen über eine steigende Nachfrage nach Heizöl gemildert, sagten Händler. "Das belastet alle Energie-Rohstoffe", sagte Investmentstratege Dariusz Kowalczyk von CFC Seymour. Nach Einschätzung von Refco-Analyst Marshall Steeves dürften die Händler sich nun verstärkt den längerfristigen Wetterprognosen zuwenden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%