Zinssenkungsspekulationen gedämpft
Trichet treibt den Euro-Kurs

EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hat am Donnerstag überraschend deutlich die am Markt verbreiteten Zinssenkungsspekulationen gedämpft. Darauf hat der Kurs des Euro wieder zugelegt.

HB FRANKFURT. Mit 1,2389 Dollar notierte die Gemeinschaftswährung zeitweise mehr als einen US-Cent über dem Anfangsniveau und rund einen halben US-Cent über dem noch kurz vor der Pressekonferenz von EZB-Chef Jean-Claude Trichet festgelegten Referenzwert von 1,2320 (Vortag 1,2224) Dollar.

Nach unerwartet guten US-Konjunkturdaten bröckelte der Euro aber leicht ab. Zum Yen geriet der Dollar dagegen deutlicher unter Druck. Der Konjunkturbericht der Bank von Japan (BoJ) habe die ohnehin bereits hohen Erwartungen noch übertroffen, sagten Händler. Mit Kursen um 103,50 Yen verlor der Dollar gegenüber dem Vortagesniveau mehr als einen halben Yen.

Schon vor der Entscheidung der EZB, die Zinsen unverändert bei zwei Prozent zu lassen, hatte der Euro angezogen, nachdem unerwartet gute Konjunkturdaten aus der Euro-Zone die Spekulationen auf eine unmittelbar bevorstehende Zinssenkung gedämpft hatten. „Er gibt nicht den kleinsten Hinweis darauf, dass die EZB die Zinsen in Kürze senken könnte“, sagte ein Händler. Viele Analysten und Händler hatten spekuliert, dass die Notenbank angesichts der nur schleppenden Konjunkturerholung in der Euro-Zone die Märkte verbal auf eine Zinssenkung im Sommer vorbereiten wollte.

Analyst Julian von Landesberger von der HVB erläuterte, „es ist nach der Pressekonferenz nicht mehr auszuschließen, dass sich die aufgekommenen Zinssenkungsspekulationen als Erwartungsfalle herausstellen“. Allerdings seien der April und der Mai noch lang, und er würde eine Zinssenkung noch nicht ganz ausschließen. Thomas Amend von HSBC Trinkaus & Burkhardt sieht keinen Hinweis auf eine „generelle Bereitschaft“ der EZB zur Zinssenkung. „Trichet hat sogar eher etwas mehr Betonung auf die Inflationsrisiken gelegt, indem er auf die Rohstoffpreise und die hohe Liquidität hinwies“, fügte Amend hinzu.

Seite 1:

Trichet treibt den Euro-Kurs

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%