Zweifel an El Kaida-Beteiligung
Eurokurs fällt unter 1,22 Dollar

Die Zweifel an einer Beteiligung der islamistischen Terrororganisation El Kaida an den Anschlägen in Madrid haben den Eurokurs am Freitag fallen lassen. Konjunkturdaten spielten am Devisenmarkt eine untergeordnete Rolle.

HB FRANKFURT. Obwohl der Index des US-Verbrauchervertrauens der Universität von Michigan überraschend zurückging, rutschte die Gemeinschaftswährung unter die Marke von 1,22 Dollar und kostete zuletzt 1,2195 Dollar. Beherrschendes Thema am Markt blieben eben die Anschläge in Madrid.

„Der Markt hatte eine deutlich schlechtere Zahl befürchtet“, sagte David Durrant, Chef-Devisenstratege der Bank Julius Bär in New York. Andere Börsianer äußerten sich ähnlich. Der Michigan-Index, der Hinweise auf das zukünftige Kaufverhalten der US-Verbraucher gibt, sank im März auf 94,1 Punkte von 94,4 Zählern im Vormonat. Von Reuters befragte Analysten hatten dagegen mit einem Anstieg auf 95,0 Stellen gerechnet.

„Die Daten werden aber keinen längerfristigen Einfluss auf den Dollar haben“, betonte Devisenstratege Daniel Katzive von UBS. Der entscheidende Punkt bleibe, dass sich das Leistungsbilanzdefizit bislang nicht signifikant verringert habe. Zwar sank der Fehlbetrag im vergangenen Quartal überraschend, für das Gesamtjahr erreichte er mit mehr als einer halben Billion Dollar aber einen Rekordwert. Die anhaltenden Zweifel der Anleger an der Finanzierbarkeit der US-Defizite bei Leistungsbilanz und Haushalt belasten den Dollar seit Monaten.

Seite 1:

Eurokurs fällt unter 1,22 Dollar

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%