Börsenneulinge
Rocket-Internet und Zalando enttäuschen weiter

Wenig Freude haben Anleger mit den Börsen-Neulingen Rocket Internet und Zalando. Die Rocket-Aktie hat mittlerweile mehr als sieben Euro zum Ausgabepreis verloren. Bei Zalando sieht es auch nicht viel besser aus.
  • 0

FrankfurtDie Börsenneulinge Rocket Internet und Zalando machen auch zu Wochenbeginn ihren Aktionären wenig Freude: Rocket Internet brachen um bis zu knapp fünf Prozent auf 35,16 Euro ein, Zalando verloren bis zu 1,8 Prozent auf 18,65 Euro.

Der Ausgabepreis hatte bei Rocket Internet 42,50 und bei Zalando 21,50 Euro betragen. Viele Anleger zweifelten bei Zalando am Geschäftsmodell, sagte ein Händler. Beim Schwesterunternehmen Rocket Internet hielten viele den Ausgabekurs für zu hoch. „Da gehen die Anleger eben lieber raus aus der Aktie.“

Zeitweise hatten beide Titel allerdings auch noch vier bis 5,5 Prozent zugelegt. Gegen Mittag notierten Zalando 0,6 Prozent im Minus, Rocket Internet lagen drei Prozent niedriger.

Die Talfahrt bei der schwedischen Holding Kinnevik wurde dagegen abgebremst: Kinnevik verloren zwar in der Spitze 1,2 Prozent, notierten am Mittag an der Stockholmer Börse mit 224,30 Kronen aber nahezu unverändert. Die Schweden halten an beiden Unternehmen noch Anteile.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börsenneulinge: Rocket-Internet und Zalando enttäuschen weiter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%