Ciech
Polnisches Chemieunternehmen will an Frankfurter Börse

An der Warschauer Börse werden die Aktien von Chiech bereits gehandelt. Nun will das Chemieunternehmen auch an das Frankfurter Pendant. Es wäre die erste polnische Firma, deren Aktien an beiden Plätzen gehandelt werden.

WarschauDas an der Warschauer Börse notierte Chemieunternehmen Ciech will mit seinen Aktien künftig auch an die Frankfurter Börse. Mit diesem Schritt solle ein größerer Investorenkreis erreicht werden, kündigte das von der Kulczyk Holding kontrollierte Unternehmen am Mittwoch an.

Ciech wird in Warschau mit umgerechnet rund 700 Millionen Euro bewertet (2,96 Milliarden Zloty). Es wäre die erste polnische Firma, deren Aktien an beiden Börsenplätzen gehandelt werden. Neue Anteilsscheine sollen nicht ausgegeben werden.

Der größte Soda-Produzent in Mittel- und Osteuropa verspricht sich von einer Börsennotierung in Frankfurt neben Chemiekonzernen wie BASF eine größere Anerkennung auf internationalen Märkten. In der Bundesrepublik ist Ciech mit dem Tochterunternehmen Soda Deutschland mit Sitz in Staßfurt (Sachsen-Anhalt) aktiv. Der Betrieb nutzt eigene Kalksteinvorkommen und Salzquellen für die Sodaherstellung.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%