Grünes Licht
Alibaba darf Bank gründen

Der chinesische Online-Riese Alibaba darf eine Privatbank aufbauen – die chinesische Aufsicht gab Alibaba und anderen Unternehmen nun grünes Licht. Die Behörden wollen so den Bankensektor für private Investoren öffnen.
  • 0

Peking/ShanghaiDer chinesische Online-Händler Alibaba kann künftig auch im Bankgeschäft mitmischen. Die Finanzsparte erhielt die Erlaubnis, eine Privatbank aufzubauen, wie die chinesische Branchenaufsicht am Montag mitteilte.

Demnach wird die Alibaba-Tochter Zhejiang Ant Small & Micro Financial Services Group, die den Online-Bezahldienst Alipay sowie Finanzdienstleistungen umfasst, mit 30 Prozent an der Bank beteiligt sein. Die restlichen Anteile halten Partner.

Auch andere Unternehmen haben von den chinesischen Behörden bereits grünes Licht für die Gründung von Privatbanken erhalten. Dies ist Teil eines umfassenden Pilotprogramms, den stark regulierten Bankensektor für private Investoren zu öffnen.

Alibaba ging erst in diesem Monat an den Aktienmarkt in New York. Es war der bislang größte Börsengang aller Zeiten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Grünes Licht: Alibaba darf Bank gründen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%