Mega-Neuemission nach Zalando
Rocket Internet will schnell an die Börse

Lange rätselten Analysten über den Zeitpunkt – doch das hat ein Ende: Rocket Internet kündigt eine Aktienplatzierung an. So realisieren die Samwer-Brüder einen der spektakulärsten Börsenstarts des Jahres.
  • 0

BerlinRocket Internet will noch in diesem Jahr an die Börse. Die Holding von jungen Internet-Unternehmen gab am Mittwoch offiziell den Startschuss für ihr lange erwartetes Initial Public Offering (IPO). Geplant sei zunächst eine Notierung im unregulierten Frankfurter Entry Standard, teilte Rocket mit. In diesem Segment sind die Zulassungen zum Handel weniger strikt.

Hintergrund ist, dass einige der Unternehmen aus der Gruppe die Anforderung nicht erfüllen, für drei Geschäftsjahre Zahlen gemäß IFRS-Standard vorlegen zu können, heißt es aus Kreisen. Ein Wechsel in den Prime Standard binnen zwei Jahren werde angestrebt.

Der Börsengang werde ein Volumen von etwa 750 Millionen Euro haben, das Geld solle in weiteres Wachstum fließen. Damit werden knapp 15 Prozent der Anteile platziert, wie Reuters bereits am Vorabend von Insidern erfahren hatte. Von der Ankündigung bis zum ersten Handelstag vergehen in der Regel vier Wochen.

Hinter Rocket Internet stehen unter anderem die Internet-Unternehmer Oliver, Alexander und Marc Samwer. Die Holding ist mit ihren jungen Firmen von Online-Möbelhändlern über Essens-Lieferdienste bis zu Zahlungsabwicklern in 102 zum Teil exotischen Ländern aktiv - nur nicht in den USA und in China.

Erst in der vergangenen Woche hatte das Schwester-Unternehmen Zalando seine Börsenpläne offiziell gemacht. Damit könnten in Kürze die beiden größten Internet-Börsengänge in Deutschland seit den Zeiten des Neuen Marktes über die Bühne gehen.

Experten zufolge ist das Marktumfeld für Zalando und Rocket positiv. Sie könnten zu „Leuchttürmen“ werden und weitere Technologiefirmen aufs Parkett locken. Die Start-Up-Schmiede Rocket Internet hat laut Konrad Bösl, Börsengangsexperte der Beratungsgesellschaft Blättchen & Partner, noch mehr im Köcher: „Wenn es gut läuft, könnte Westwing gleich der nächste Börsenkandidat sein.“ Westwing ist ein auf Wohnaccessoires spezialisierter Shopping-Club.

Seite 1:

Rocket Internet will schnell an die Börse

Seite 2:

Rocken & Zalando könnten anderen Tech-Firmen mit machen

Kommentare zu " Mega-Neuemission nach Zalando: Rocket Internet will schnell an die Börse"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%