Pershing Square
Erst Botox-Übernahme, dann Börsengang

Der Hedgefonds Pershing Square von US-Investor Bill Ackman soll an die Amsterdamer Börse. Ackmann macht derzeit von sich reden, weil er bei der Übernahmeschlacht um den Botox-Hersteller Allergan kräftig mitmischt.
  • 0

Amsterdam/LondonDer US-Investor Bill Ackman will seinen Hedgefonds Pershing Square an die Amsterdamer Börse bringen. Ackmann hoffe auf einen Erlös von rund zwei Milliarden Dollar (1,55 Milliarden Euro), teilte das Unternehmen am Montag mit.

Der New Yorker Hedgefondsmanager war berühmt geworden, als er mit einer Milliarde Dollar gegen den Nahrungsmittelhersteller Herbalife wettete. Zurzeit mischt er mit Pershing Square bei der Übernahmeschlacht um den Verkauf des Botox-Herstellers Allergan an Valeant Pharmaceuticals mit.

Die Pershing-Aktien sollen zu jeweils 25 Dollar ausgegeben werden. Zusagen von 30 neuen Investoren im Volumen von 1,5 Milliarden Dollar lägen vor, erklärte Ackman. Erster Handelstag soll der 13. Oktober sein. Begleitet wird der Börsengang federführend von UBS und der Deutschen Bank. In der zweiten Reihe ist Credit Suisse mit von der Partie.

Bisher seien 300 Anleger an dem Fonds beteiligt, der in den ersten acht Monaten 31 Prozent zugelegt hatte. Insgesamt wäre Pershing Square nach dem Börsengang fünf Milliarden Dollar wert. Ackmans vor elf Jahren gegründete Fondsgesellschaft Pershing Square Capital Management verwaltet insgesamt 14,1 Milliarden Dollar.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Pershing Square: Erst Botox-Übernahme, dann Börsengang"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%