Roadshow des Online-Riesen
Alibaba trommelt für Rekordbörsengang

Der chinesische Online-Händler Alibaba plant einen Mega-Börsengang. Mit der Roadshow muss er die Investoren davon überzeugen, dass seine Bewertung berechtigt ist. Dabei ist der Konzern im Westen nicht konkurrenzfähig.
  • 7

DüsseldorfDie Webseite erinnert eher an die Kindertage des Internets: schlechte Übersetzungen, unübersichtliches Angebot, einfaches Design. Fehlen nur die pixeligen Bilder und Logos. Doch der Anschein täuscht: Hinter dem kargen Netzauftritt verbirgt sich der vielleicht größte Online-Händler der Welt: Alibaba.

Voraussichtlich am 19. September will der chinesische Internetgigant an die Börse gehen, am heutigen Montag beginnt die Roadshow. Den Spekulationen zufolge strebt Alibaba einer der größten Börsengänge der Geschichte an – er könnte dem Unternehmen 21 Milliarden US-Dollar einbringen. Da zunächst nur ein kleiner Teil des Unternehmens an der Börse gelistet wird, taxiert Alibaba auf Basis der avisierten Preisspanne seinen gesamten Wert auf bis zu 163 Milliarden Dollar. Das sind mehr als 95 Prozent des Standard&Poor's-Index. Der Konzern muss also viele Investoren von sich überzeugen.

Zum Vergleich: Amazon, gerne als größter Konkurrent von Alibaba bezeichnet, ist an der Börse etwa gleichauf, erzielte bei seinem Börsengang 1997 aber lediglich 62,1 Millionen Dollar. Doch nicht nur die beiden Börsengänge unterscheiden sich gewaltig. Auch die Geschäftsmodelle haben nur wenige Gemeinsamkeiten – weil Alibaba im Westen nicht konkurrenzfähig ist. Noch.

Auf der deutschen Alibaba-Webseite beispielsweise erinnert nichts an Amazon. Niemand hat die Seite offenbar vernünftig übersetzt oder gegengelesen. Ein Beispiel: Ein kleines Kinderbuch heißt dort „phantasie bunte kinder bücher lesen“, ein technisches Gerät wird unter dem Namen „2014 neuesten eigenes design ultraschall fettverbrennung maschine“ geführt. Ähnlich unprofessionell ist auch der Aufbau der Seite. Unter den Produkten steht „Lieferant Kommunizieren“ (sic!) statt wenigstens „Mit dem Lieferanten kommunizieren“. Und das soll Amazons größter Konkurrent sein?

Auf den ersten Blick sicher nicht. In Deutschland ist Alibaba kaum präsent. Das Unternehmen betreibt zwar jene schlecht aufgebaute Webseite German.alibaba.com, doch der Vermarktungsaufwand dafür hält sich in Grenzen. Es gibt die Webseite zwar, betreut wird sie aber offenbar nur oberflächlich.  

Dasselbe gilt auch für das Engagement in der restlichen westlichen Welt. Alibaba fokussiert sich hauptsächlich auf seinen Heimatmarkt China und macht nur wenige Schritte gen Westen. Erst im Juni 2014 wagte der Konzern des Chinesen Jack Ma sein erstes größeres Projekt auf dem US-Markt: Mit der Webseite „11Main“ will er Amazon & Co. Konkurrenz im Bereich Mode machen.

Kommentare zu " Roadshow des Online-Riesen: Alibaba trommelt für Rekordbörsengang"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich sehe das ähnlich wie sie bitte aber um Hilfe: Wie oder wo kann ich denn die Aktien vorab zeichnen hier aus Deutschland heraus?

  • Das ist einer der schlechtesten Artikel, den ich seit Monaten gelesen habe. So was von schlampit recherchiert! Hier nur zwei haarsträubende Beispiele:
    - Alipay ist nicht Teil des Börsengangs, sondern ist eine eigenständige Firma, die von Jack Ma ausgegliedert worden ist.
    - Amazon macht mehr Umsatz, da sie zum großen Teil selbst Händler sind und damit Handelsumsätze erzielen. Alibaba ist nur eine Platform für den Handel und nimmt Lizenseinnahmen ein, die 100% Deckungsbeitrag sind. Anders ließen sich die komplett unterschiedlichen Margen gar nicht erklären. Sollte einem Journalisten im Wirtschaftsbereich aber auch auffallen...

    Die Liste könnte noch wesentlich länger werden!

  • Ohne Frage seit dem Boom der Chinaaktien vor 7 Jahren eine TOP Investition, das wird eine Party!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%