Samsung
Biotech-Tochter kommt an die Börse

Der Börsengang der Samsung-Biotech-Tochter soll noch in dieser Woche auf den Weg gebracht werden. Es wäre das größte Finanzmarktdebüt eines Unternehmens in Südkorea in diesem Jahr. Manche Investoren zweifeln aber noch.

SeoulDie koreanische Samsung-Holding dürfte Insidern zufolge noch in dieser Woche den Börsengang ihrer Biotech-Tochter auf den Weg bringen. Der Antrag auf das Listing in Seoul werde für Donnerstag erwartet, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters von zwei Mitarbeitern der Börse. Analysten zufolge könnte der Konzern dabei umgerechnet zwischen 1,6 Milliarden und 2,4 Milliarden Euro einnehmen.

Dies wäre das größte Finanzmarktdebüt eines Unternehmens in Südkorea in diesem Jahr. Samsung Biologics hat sich zum Ziel gesetzt, der weltweit größte Auftragsfertiger in der Biotech-Branche zu werden. Zu seinen Kunden gehören Roche und Bristol-Myers Squibb. Gemessen an der Kapazität liegt Samsung Biologics hinter dem Basler Unternehmen Lonza und Boehringer Ingelheim aus Deutschland.

Die Samsung-Gruppe, zu der auch der weltgrößte Smartphone-Hersteller Samsung Electronics gehört, setzt auf Biotechnologie als Wachstumsbranche. Hintergrund ist, dass sich die Nachfrage nach Telefonen und Tablet-PCs abgekühlt hat. Manche Investoren zweifeln jedoch am Zeitpunkt des Börsenganges. Seit der Gründung im Jahr 2011 hat Samsung Biologics keinen Gewinn geschrieben. „Warum die Eile?“, sagte Fondsmanager Lee Jin Woo von KTB Asset Management. Man müsse die Ergebnisse des Unternehmens mit eigenen Augen sehen, bevor man sich ein Urteil bilden könne.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%