17 000 Punkte überschritten
Dow-Rekord beflügelt Nikkei

Die Tokioter Börse hat am Dienstag einen kräftigen Sprung nach oben gemacht und erstmals seit fast acht Wochen die 17 000-Punkte-Linie durchbrochen. Sie folgte damit den freundlichen Vorgaben der Wall Street. Zu den Gewinnern gehören Titel, von denen man es noch vor wenigen Tagen kaum vermutet hätte.

HB TOKIO. Die asiatischen Börsen haben nach positiven US-Vorgaben am Dienstag kräftige Kursgewinne verzeichnet. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index beendete den Handel 1,2 Prozent höher bei 17 046 Punkten. Das letzte Mal hatte der Index am 8. August über 17 000 Zählern geschlossen. Ein etwas schwächerer Yen stimulierte die Werte von exportorientierten Firmen. Zu den Gewinnern gehörten aber auch Bankentitel.

Der breiter gefasste Topix-Index schloss 1,5 Prozent fester bei 1 639 Zählern. Der MSCI-Index für die Aktienmärkte im asiatisch-pazifischen Raum - ohne Japan - legte 2,2 Prozent zu. Auch die Börsen in Taiwan, Hongkong, Singapur und Südkorea notierten deutlich höher, teilweise auf Rekordniveau.

"Die Anleger reagieren positiv auf die Rally an der Wall Street", sagte Toshiyuki Kanayama von Monex Inc. Der etwas schwächer gewordene Yen lenke ihr Interesse vor allem auf Exportwerte wie Canon. Die Papiere des Kameraherstellers stiegen in Tokio 2,6 Prozent.

Die Sony-Aktie kletterte 4,3 Prozent. Zuvor hatte der japanische Konzern mitgeteilt, dass er sich mit der Infineon-Tochter Qimonda zusammenschließen will, um künftig gemeinsam Speicherchips für Handys, Digitalkameras und andere Elektronikgeräte zu entwerfen. Das Joint Venture soll seine Geschäfte Ende des Jahres aufnehmen. Sony verspricht sich dadurch Kostensenkungen.

Seite 1:

Dow-Rekord beflügelt Nikkei

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%