Adidas profitiert von Empfehlungen
Hoher Ölpreis hält Dax in Schach

Vor dem wohl entscheidenden letzten Handelstag der Woche hat sich der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag knapp behauptet präsentiert.

HB FRANKFURT. Nach zwischenzeitlichen Gewinnen rutschte der Leitindex Dax um 0,16 Prozent auf 4043,36 Punkte. Der MDax büßte 0,39 Prozent auf 5120,67 Zähler ein. Der TecDax gewann 0,45 Prozent auf 522,88 Punkte.

Eine Prognose für den Wochenschluss falle wegen der US-Arbeitsmarktdaten schwer, sagte ein Beobachter. Sollte der Bericht die Erwartung von 150 000 neu geschaffenen Stellen übertreffen, könne der Dax Kurs auf das Jahreshoch vom Jaunuar bei 4 175 Punkten nehmen.

„Dem Markt fehlen die Anschlusskäufe“, sagte ein Händler mit Blick auf den knapp vier-prozentigen Dax-Anstieg seit Monatsbeginn. „Viele Investoren warten auf den Beginn der Berichtssaison, bevor sie wieder größerer Engagements eingehen.“ Ein Kollege aus einem anderen Handelshaus ergänzte: „Viele Anleger sind hin- und hergerissen. Auf der einen Seite hoffen sie auf eine gute Quartalssaison, auf der anderen Seite sind sie wegen des hohen Ölpreises besorgt.“ Der Umsatz der auf Xetra gehandelten Dax-Titel lag mit 90 Millionen Stück unter dem Vortagesniveau von 97 Millionen gehandelter Papiere.

„Der hohe Ölpreis hält die Märkte einmal mehr in Schach“, sagte ein anderer Frankfurter Aktienhändler. Der Ölpreis setzte seine Rekordfahrt ungebremst fort. In den USA kostete ein Barrel bis zu 52,53 Dollar und damit so viel wie noch nie zuvor seit Beginn des Handels an der New Yorker Warenterminbörse Nymex im Jahr 1983. Experten halten einen Anstieg des US-Ölpreises auf bis zu 60 Dollar je Barrel für möglich.

In London und Paris schlossen die Börsen jeweils knapp behauptet. Der Euro Stoxx 50 gewann hingegen 0,10 Prozent auf 2834,62 Punkte. An der Wall Street sank der Dow Jones zuletzt um 0,63 Prozent auf 10 175,40 Punkte und der Nasdaq Composite gab um 0,71 Prozent auf 1957,02 Punkte ab.

Seite 1:

Hoher Ölpreis hält Dax in Schach

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%