Adidas-Zahlen enttäuschen: US-Zinsspekulation lasten auf Dax

Adidas-Zahlen enttäuschen
US-Zinsspekulation lasten auf Dax

Spekulationen auf ein allmähliches Ende der Niedrigzinsphase in den USA haben am Donnerstag auch den deutschen Aktienmarkt belastet. Für Ernüchterung sorgten nach Aussagen von Händlern außerdem die Geschäftszahlen von Adidas. Der deutsche Leitindex Dax schloss 1,31 % schwächer mit 4 095,71 Punkten. Der MDax sank um 0,88 % auf 4 703,60 Punkte. Der TecDax verlor 1,47 % auf 613,97 Punkte.

HB FRANKFURT/MAIN. Auch der Eurokurs geriet auf Grund der Fed-Äußerungen unter Druck. Bis zum frühen Abend sackte die europäische Gemeinschaftswährung deutlich unter die Marke von 1,24 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2468 (Mittwoch: 1,2563) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8021 (0,7960) Euro.

„Es sieht mir nach rauerem Wetter an den Börsen aus“, sagte ein Händler einer Schweizer Großbank. Die Enttäuschung über die Aussagen der US-Zentralbänker habe die Anleger zur Gewinnmitnahme getrieben.

Besonders die Finanzwerte wurden durch die Nachricht belastet, die Commerzbank verhandele mit der angeschlagenen Nürnberger Schmidtbank über eine Zusammenarbeit. „Damit zerbröselt ein wenig die Fusionsfantasie bei den Banken“, sagte ein Aktienhändler in Frankfurt. Hypo-Vereinsbank-Aktien verloren als schwächster Dax-Wert 3,27 % auf 20,71 €, Commerzbank gaben 1,56 % auf 15,80 € nach. Auch der Kurs der Deutschen Bank büßte 1,79 % auf 63,78 € ein.

Untersuchungen der EU-Wettbewerbsbehörde wegen des Verdachts auf Preisabsprachen bei Aufzugherstellern brachten Thyssen-Krupp unter Druck. Das Papier büßte 2,14 % auf 16,49 € ein. Schwache Zahlen des Konkurrenten STMicroelectronics belasteten den Chiptitel Infineon. Der Kurs fiel um 2,58 % auf 11,69 €.

Seite 1:

US-Zinsspekulation lasten auf Dax

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%