Advantest und NEC gesucht
Tokioter Börse schließt uneinheitlich

Nach den deutlichen Vortagesverlusten vom Montag erholte sich der Nikkei-Index leicht. Der breit gefasste Topix-Index gab hingegen nach.

HB TOKIO. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte erholte sich nach den deutlichen Vortagesverlusten leicht um 13,31 Punkte oder 0,12 Prozent auf 10 672,46 Punkte. Der breit gefasste Topix-Index gab dagegen um 1,92 Punkte oder 0,18 Prozent auf 1073,20 Punkte nach. Umgesetzt wurden nach vorläufigen Angaben 1,105 (1,244) Mrd. Aktien.

Der Dollar notierte um 15.00 Uhr Ortszeit leichter mit 106,80-82 Yen nach 106,81-84 Yen am Vortag zur gleichen Zeit. Der Euro notierte fester mit 1,2802-04 Dollar nach 1,2755-57 am Montag.

Händler berichteten von einem richtungslosen Geschäft im Vorfeld einer Reihe erwarteter Unternehmensergebnisse im weiteren Wochenverlauf, insbesondere aus dem Technologiebereich. Dem Markt in der Breite hätten weiter der hohe Ölpreis und der festere Yen zu schaffen gemacht, der die Gewinne der exportabhängigen Unternehmen beeinträchtigen könnte.

Für ein neues positives Momentum sei dieses Umfeld nicht geeignet, hieß es auch mit Blick auf die anstehenden US-Präsidentschaftswahlen am 2. November. Advantest zogen im Vorfeld der nach Börsenschluss erwarteten Quartalszahlen um 4 % auf 7 260 Yen an. NEC Electronics gewannen sogar 5,6 % auf 5.840 Yen. Das Unternehmen meldet sein Ergebnis am Mittwoch. Insgesamt lagen Technologietitel jedoch uneinheitlich im Markt. Canon und Ricoh standen beispielsweise auf der Verliererseite, während Kyocera unverändert aus dem Tag gingen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%