Aktien
Abwärtstrend in Moskau vorerst gestoppt

Der russische Aktienmarkt hat seinen Abwärtstrend nach dreitägigem Rückgang stoppen können.

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat seinen Abwärtstrend nach dreitägigem Rückgang stoppen können. Nach munterem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Donnerstag mit plus 2,51 Prozent bei 1 018,50 Punkten und rutschte damit wieder über die psychologisch wichtige Marke von 1 000 Punkten. Der Umsatz sank auf 4,95 Mill. Dollar (3,48 Mill. Euro).

Im Sog des Ölpreises, der im Tagesverlauf auf mehr als 72 Dollar pro Barrel stieg, seien auch die meisten Kurse gestiegen, teilten Analysten in Moskau mit. Als Beispiel nannten sie Rosneft und Lukoil . Beide Titel hätten aber bei einstelligen Wachstumsraten noch Reserven, hieß es. Das Kursfeuerwerk sei gegen Handelsende allerdings durch enttäuschende Arbeitsmarktdaten aus den USA belastet worden.

Gazprom stiegen im RTS-Handel in Moskau um 5,38 Prozent auf 4,90 Dollar. Rosneft gingen mit plus 3,23 Prozent auf 5,76 Dollar aus dem Handel. Surgutneftegas hielten sich bei 0,718 Dollar. Lukoil schlossen mit einem Plus von 5,44 Prozent bei 46,50 Dollar.

Sberbank legten um 2,82 Prozent auf 1,46 Dollar zu. Norilsk Nickel gewannen um 1,98 Prozent auf 103,20 Dollar. Severstal stagnierten bei 7,0 616 Dollar. Awtowas verharrten auf dem Niveau von 0,35 Dollar.

Die Zentralbank in Moskau hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 31,80 Kopeken auf 31,6 011 Rubel je Dollar (Vortag: 31,9 191). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 2,81 Kopeken auf 44,9 842 Rubel (Vortag: 45,0 123)./wo/

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%