Aktien
Aktien Wien Schlus: Deutlich fester im Einklang mit Europas großen Börsen

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei durchschnittlichem Volumen deutlich höher beendet. Der ATX stieg um satte 3,40 Prozent auf 3 690,81 Einheiten.

HB WIEN. Der Leitindex zog bereits kurz nach der Eröffnung kräftig an und tendierte dann über weite Strecken auf dem höheren Niveau seitwärts. Am Nachmittag kam der ATX nach unter den Erwartungen gelegenen US-Konjunkturdaten und einer schwächeren Eröffnung an der Wall Street leicht von seinen Tageshochs zurück, drehte im Späthandel aber noch einmal kräftiger nach oben.

Europaweit erfreuten sich die Finanztitel reger Nachfrage. Nach Aktionärs-Protesten hat die US-Großbank Jpmorgan den Übernahmepreis für die schwer angeschlagene Bear Stearns deutlich nachgebessert. Auch die heimischen Bankwerte konnten in dem sehr festen Sektor Boden gutmachen. So konnten sich Raiffeisen International um 5,45 Prozent auf 82,44 Euro steigern. Erste Bank schlossen um 3,98 Prozent höher bei 37,92 Euro .

Wienerberger konnten einen Anstieg um 6,74 Prozent auf 32,45 Euro verbuchen. Die deutsche Haniel hat den Verkauf der Baustofftochter Xella gestartet. Laut Medienberichten ist Wienerberger jedoch nicht mehr im Rennen. Der heimische Baustoffkonzern veröffentlicht zudem am Mittwoch endgültige Jahreszahlen.

Die Aktien von Palfinger sind seit diesem Dienstag in den ATX aufgenommen worden. Die Titel des Kranherstellers kletterten um 9,48 Prozent auf 21,60 Euro nach oben. Hingegen wurden A-TEC Industries und Austrian Airlines Group (AUA) aus dem Leitindex genommen. A-Tec gewannen 2,84 Prozent auf 54,60 Euro . AUA schlossen unverändert bei 5,00 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%