Aktien
Aktien Zürich: Deutliche Gewinne zum Wochenschluss

Der Schweizer Aktienmarkt hat zum Wochenschluss einen markanten Anstieg erlebt. Der SMI gewann 1,77 Prozent auf 5 113,05 Punkte, im Wochenvergleich blieb jedoch ein Minus.

HB ZÜRICH. Das Minus belief sich auf 1,5 Prozent. Der SLI kletterte um 1,74 Prozent auf 767,14 Punkte, der breite Gesamtmarkt (SPI ) um 1,88 Prozent auf 4 359,80 Punkte. Nach einem positiven Start baute der SMI die Gewinne am Nachmittag nochmals aus und schloss nur knapp unter Tageshoch.

Gestützt wurde die grundsätzlich freundliche Stimmung von verschiedenen Konjunktur- und Unternehmensnachrichten aus dem Ausland. Weiteren Schwung brachten am Nachmittag die Daten zu den Auftragseingängen langlebiger Güter in den USA sowie gut aufgenommene Quartalszahlen wichtiger US-Unternehmen wie American Express, Ford oder Amazon. Größter Gewinner unter den Blue Chips waren Logitech , die um 9,5 Prozent auf 13,95 Franken vorrückten und damit einen Teil der am Vortag im Zusammenhang mit den schwachen Quartalsdaten erlittenen Verluste wieder wettmachten.

SMI-Tagessieger wurden Swiss Re mit einem Plus von 5,9 Prozent auf 27,00 Franken. Daneben schlossen weitere Finanzwerte wie ZFS (+3,0 Prozent auf 190 Franken), Julius Bär (+2,5 Prozent auf 37,04 Franken) oder Swiss Life Holding (+2,3 Prozent auf 90,35 Franken) klar höher. Credit Suisse (+0,7 Prozent auf 43,48 Franken) zogen dagegen am Tag der Generalversammlung nur moderat an, weiteten die markanten Gewinne des Vortages nach den guten Quartalszahlen aber nochmals etwas aus.

In der Spitzengruppe waren noch Adecco (+5,4 Prozent auf 45,86 Franken) und Swatch (+5,1 Prozent auf 169,90 Franken) zu finden. Ebenfalls stark präsentierten sich Nobel Biocare (+3,9 Prozent auf 21,82 Franken), Roche Holding (+3,5 Prozent auf 139,60 Franken) oder Holcim (+2,6 Prozent auf 56,15 Franken). Gegen Handelsende gelang auch den am Vortag abgestuften ABB (+1,6 Prozent auf 17,07 Franken) noch der Sprung in den schwarzen Bereich.

Am Tabellenende landeten Swisscom (-21 Franken oder-6,5 Prozent auf 300,25 Franken), die allerdings Ex-Dividende von 19,00 Franken gehandelt wurden. Bei Syngenta lag die abgezogene Dividende bei sechs Franken, die Aktie ging schliesslich mit einem Minus von 3,40 Franken oder 1,4 Prozent bei 240,10 Franken aus dem Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%