Aktien Asien
Nikkei schließt im Plus

Positive Signale aus dem Land des Lächelns: der Nikkei steigt wieder leicht an. Wieder gaben die Hoffnung auf eine bessere Konjunktur den Ausschlag. Vor allem Stahl- und Rohstoffwerte legen zu. Aber auch Glashersteller.

rtr TOKIO. An den Aktienmärkten in Fernost herrschte am Mittwoch überwiegend Kaufstimmung. Anzeichen, dass sich die Konjunktur erholen könnte, habe insbesondere für Nachfrage bei Stahlwerten und allgemein der Rohstoff verarbeitenden Industrie gesorgt, hieß es am Markt. In Tokio waren vor allem Aktien aus der Hüttenindustrie gefragt. Sie profitierten von den anhaltend hohen Metall-Preisen. Auch die Papiere von Glasherstellern verzeichneten nach positiven Analystenkommentaren Kursgewinne. Für Auftrieb sorgte auch die erneute Hoffnung auf ein Abebben der Rezession, die bereits die US-Börsen in die Höhe getrieben hatte.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,38 Prozent höher bei 9 741 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index kletterte um 0,18 Prozent auf 915 Zähler. Auch die Aktienmärkte in Südkorea, Hongkong, Shanghai und Singapur notierten fester. Die Börse in Taiwan schloss dagegen 0,8 Prozent schwächer. Ausschlaggebend waren Verluste bei Immobilienaktien wie Prince Housing.

In Japan kauften Anleger die Papiere von Glasherstellern. Broker stuften die Papiere von Asahi Glass hoch. Die Aktie schloss 5,4 Prozent fester. Von hoffnungsvollen Konjunktursignalen in den USA profitierten Elektronik- und Chiphersteller. Die Aktie von TDK beendete den Handel 1,4 Prozent stärker.

In den USA war die Zahl der bevorstehenden Hausverkäufe im April so stark wie seit siebeneinhalb Jahren nicht mehr gestiegen. Das bescherte dem Dow-Jones-Index der Standardwerte ein Plus von 0,22 Prozent. Er schloss bei 8740 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index kletterte um 0,2 Prozent auf 944 Punkte, der Index der Technologiebörse Nasdaq um 0,4 Prozent auf 1836 Stellen.

Am Devisenmarkt in Fernost wurde der Euro mit 1,4282 Dollar gehandelt, nachdem er zuvor den bisherigen Höchststand für 2009 bei 1,4332 Dollar erreicht hatte. In japanischer Währung wurden 95,98 Yen für einen Dollar gezahlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%