Aktien
Börsen in Lateinamerika schließen uneinheitlich

dpa-afx SAO PAULO. Die wichtigsten Börsen Lateinamerikas haben sich am Donnerstag (Ortszeit) uneinheitlich präsentiert. Am größten Aktienmarkt des Subkontinents in der brasilianischen Wirtschaftsmetropole Sao Paulo fiel der Bovespa-Index um 1,22 Prozent oder 607,90 Zähler auf 49 067,69 Punkte. Händler erklärten, nach dem neunten Rekord des Bovespa im laufenden Monat am Vortag hätten Gewinnmitnahmen diesmal die Kurse nach unten gedrückt.

In Mexiko-Stadt verschlechterte sich der IPC-Index unterdessen um 0,34 Prozent oder 101,45 Einheiten auf 29 342,70 Punkte. Der Merval-Index in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires stieg dagegen um 0,15 Prozent (3,35 Einheiten) auf 2 188,81 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%