Aktien
Dax dümpelt vor sich hin

Vor allem schwache Banken- und Immobilienwerte haben die deutschen Aktienindizes vor dem Osterwochenende belastet. Während die IKB einmal mehr für schlechte Nachrichten sorgte, waren die Papiere der Lufthansa die großen Gewinner.

HB FRANKFURT. Bis zum Nachmittag ging es für den Leitindex Dax um 1,06 Prozent auf 6 294 Zähler nach unten. Der MDax fiel um 1,48 Prozent auf 8 183 Zähler. Besser hielt sich der TecDax, der nur 0,31 Prozent auf 702 Punkte verlor.

Aktien der Deutschen Bank gaben um 2,43 Prozent auf 69,36 Euro nach. Händler verwiesen darauf, dass Credit Suisse im laufenden Quartal wegen der Finanzkrise mit einem Verlust rechnet. Titel der Deutschen Post gerieten nach Zahlen des US-Wettbewerbers Fedex unter Druck und verloren 1,98 Prozent auf 19,31 Euro. Die Prognose des US- Logistikers für den Gewinn je Aktie im vierten Quartal liege unter den Analystenprognosen, hieß es am Markt.

Stark gefragt waren unterdessen die Aktien der Lufthansa. Sie setzten sich mit einem Plus von 3,25 Prozent auf 15,90 Euro an die Spitze der Dax-Gewinner. Börsianer erklärten dies mit dem rückläufigen Ölpreis. "Dies ist zwar tendenziell gut", betonte Helaba -Aktienexperte Mirko Pillep. "Millionen-Einsparungen sind damit aber nicht zu erzielen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%