Aktien
Der Optimismus an Zürichs Börse schwindet wieder

Der Schweizer Aktienmarkt beendete am Dienstag einen achterbahnähnlichen Handelstag mit deutlichen Abschlägen nahe dem Tagestief. Der SMI-Index sank um 1,31 Prozent auf 6 797,05 Punkte.

dpa-afx ZÜRICH. Der Schweizer Aktienmarkt beendete am Dienstag einen achterbahnähnlichen Handelstag mit deutlichen Abschlägen nahe dem Tagestief. Der SMI-Index sank um 1,31 Prozent auf 6 797,05 Punkte. Der 30 Titel umfassende, gekappte SLI verlor 1,81 Prozent auf 1 016,53 Punkte und der breite SPI 1,24 Prozent auf 5 723,05 Punkte. Vor allem die Finanzwerte wurden einmal mehr arg gebeutelt. Der nach dem US-Hilfspaket aufgekommene Optimismus schwinde zusehends. Sollten die Pläne scheitern, wären sowohl die Märkte als auch die Konjunktur bedroht, hieß es im Handel.

Besonders die Wackelkandidaten unter den Banken erlitten deutliche Verluste, da sie von den Auswirkungen des Rettungsplans am stärksten betroffen sind. So verloren etwa UBS 7,9 Prozent auf 19,15 Franken. Auch Julius Bär (-4,3 Prozent auf 63,45 Franken) gaben kräftig nach. Credit Suisse (-0,9 Prozent auf 53,50 Franken) zogen sich deutlich besser aus der Affäre. Die Aktien profitierten davon, dass sie gleich von zwei Brokerhäusern als bevorzugte Titel im Sektor eingestuft wurden.

Bei den Versicherern wurden ZFS um 2,7 Prozent auf 287 Franken und Swiss Re um 1,4 Prozent auf 62,50 Franken zurückgenommen. Deutlich nach unten ging es auch mit Baloise (-3,8 Prozent auf 78,90 Franken).

Das Indexschwergewicht Nestle lastete mit einem Abschlag von 2,3 Prozent auf 47,64 Franken auf dem Markt. Hier spielten wieder aufkeimende Spekulationen einen Rolle, wonach Nestle Interesse am US-Schokoladenhersteller Hershey haben solle. Zu den wenigen Gewinnern und Stützen des Marktes zählten die defensiven Pharmatitel Novartis (+3 Prozent auf 58,70 Franken) und Roche (+0,2 Prozent auf 176,40 Franken).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%