Aktien
Deutliche Kursverluste an Osteuropa-Börsen

Warschau/Prag/Budapest (dpa-AFX/APA) – Die wichtigsten osteuropäischen Aktienindizes haben am Dienstag mit deutlichen Abschlägen geschlossen. Am meisten litten die Bankenwerte.

Prager BÖRSE MIT Kursverlusten

In Prag fiel der Leitindex PX um 1,15 Prozent auf 1 886,30 Zähler. Am Ende des Leitindex lagen Komercni Banka mit einem Kursverlust von 2,34 Prozent auf 4 293 Kronen. Aktien der Erste Bank verbilligten sich um 1,94 Prozent auf 1 571 Kronen. Als einer der wenigen Gewinner stiegen Cetv um 2,19 Prozent auf 2094 Kronen.

Budapester BÖRSE IM Minus

In Budapest fiel der Leitindx BUX um 1,26 Prozent auf 27 949,63 Punkte. Die vier Budapester "Blue-Chips" mussten Kursverluste hinnehmen. Am deutlichsten ging es für die Aktien der OTP Bank nach unten, die um 2,1 Prozent auf 9 319 Forint nachgaben. Richter Gedeon verloren 1,17 Prozent auf 38 285 Forint. Magyar Telekom < Mavd.SQ1 > verbilligten sich um 0,82 Prozent auf 957 Forint. Gegen den allgemeinen Markttrend stemmten sich Fotex , die um 3,48 Prozent auf 1 009 Forint zulegten.

Warschauer Indizes Schwach

In Warschau sank der WIG-20 um 1,88 Prozent auf 3 831,55 Punkte. Der breiter gefasste WIG-Index fiel um 1,54 Prozent auf 63,301.40 Einheiten. Die Aktien der Banken standen unter Druck. Die Titel der Bank Pekao sanken um 3,88 Prozent auf 963,0 Zloty an. Bank Przemyslowo Handlowy PBK verloren 3,56 Prozent auf 252,8 Zloty.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%