Aktien Europa
Europäische Börsen tendieren freundlich

dpa-afx PARIS/LONDON. Getragen von neuer Hoffnung auf eine mögliche Leizinssenkung der US-Notenbank haben die meisten europäischen Börsen am Mittwoch zugelegt. Auch ein freundlicher Start an der Wall Street beflügelte die Kurse. Morgens hatten schwache Vorgaben aus Übersee in den USA noch für einen Handelsstart mit negativen Vorzeichen gesorgt.

Der europäische Leitindex Eurostoxx 50 gewann bis zum Abend 0,55 Prozent auf 4 193,58 Zähler. Der auch Schweizer und britische Werte umfassende Stoxx 50 stieg um 0,54 Prozent auf 3 676,23 Punkte. Der Euronext 100 gewann 0,54 Prozent auf 979,53 Zähler. In Paris rückte der CAC 40 um 0,84 Prozent auf 5 520,02 Punkte vor. Der Ftse 100 stieg um 0,49 Prozent auf 6 132,20 Zähler.

In Paris waren Aktien von Accor nach Zahlen zum Halbjahr Spitzenwert im französischen Leitindex CAC 40 und legten um 5,86 Prozent auf 62,91 Euro zu. Zudem kündigte die Hotelgruppe einen Aktienrückkauf in Höhe von weiteren 500 Mill. Euro an. Die Analysten der Citigroup hoben hervor, dass das operative Ergebnis über den Prognosen gelegen habe und nannten das neue Aktienrückkaufprogramm eine „positive Überraschung“.

Veolia Environnement legten nach Zahlen ebenfalls kräftig zu und kosteten zuletzt 54,42 Euro, das war ein Plus von 2,43 Prozent. Der französische Versorger hat Umsatz und Gewinn im ersten Halbjahr gesteigert und seine Prognose für das Gesamtjahr erhöht.

Renault waren dagegen mit minus 2,34 Prozent auf 97,00 Euro der mit Abstand schwächste Wert im CAC 40. Händlern zufolge hatten einige Investoren die Aussagen des Vorstandschefs Carlos Ghosn in Wien überinterpretiert. Ghosn hatte gesagt, er sehe derzeit keinen Grund, warum er das in Aussicht gestellte Absatzziel bis 2009 ändern sollte. Der Autobauer will damit unverändert 800 000 Fahrzeuge mehr verkaufen als 2005. Manche hätten die Aussage als Signal interpretiert, dass die Gruppe dieses Ziel nicht erreichen werde, hieß es.

Die Nokia-Aktie legte um 4,62 Prozent auf 23,31 Euro zu und war damit stärkster Wert im Eurostoxx 50 . Der finnische Mobiltelefon-Hersteller will in diesem Jahr deutlich mehr Smartphones verkaufen als noch 2006. Die Zahl der verkauften Geräte solle von 80 Mill. im vergangenen Jahr auf 120 Mill. steigen.

In London präsentierte der Hotel- und Restaurantbetreiber Whitbread seinen Zwischenbericht. Er steigerte den Umsatz auf vergleichbarer Basis in den 24 Wochen bis zum 16. August um 6,6 Prozent. Die Aktie stieg an der „Footsie“-Spitze 3,47 Prozent auf 1 612,00 Euro. Partygaming gewannen nach Vorlage überraschend starker Halbjahresergebnisse bis zum Abend 23,08 Prozent auf 28,00 Pence. Zudem zeigte sich der Online-Glücksspielkonzern zuversichtlich über die Aussichten für das Gesamtjahr.

In Amsterdam fielen Heineken gegen den freundlichen Markttrend um 2,16 Prozent auf 44,42 Euro. Der niederländische Brauereikonzern im ersten Halbjahr die Gewinnerwartungen des Marktes übertroffen, allerdings das Jahresziel für das organische Wachstum nur bekräftigt. Das habe den Markt, sagten Händler. Zudem war der Umsatz hinter den Prognosen der Analysten zurückgeblieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%