Aktien Europa
Europas Börsen starten durch

Ein schwunghafter Handel an den europäischen Börsen sorgt für gute Stimmung bei unter den Anlegern.Die wichtigsten Aktienmärkte des Kontinents verzeichnen ordentliche Gewinne. Vor allem Finanzwerte sind gefragt, Fortis legt zweistellig zu. Kann die Europäische Zentralbank und der Stresstest amerikanischer Banken den Markt weiter beflügeln?

HB PARIS/LONDON. In ganz Europa verzeichnen die Aktienmärkte deutliche Gewinne. Finanzwerte sind besonders gefragt. Börsianer warten gespannt auf die Zinsentscheide der EZB und der Bank of England. Zudem steigt die Nervosität über den Ausgang des sogannten Stresstests für US-Banken, der am Donnerstagabend veröffentlicht werden soll.

Am Morgen profitierten die Bankenwerte europaweit vor allem von Aussagen des US-Finanzministers Timothy Geithner, dass keine der angeschlagenen US-Banken vor der Insolvenz steht. Der Leitindex Eurostoxx 50 stieg um 1,56 Prozent auf 2 475 Zähler. In Paris gewann der CAC-40-Index 1,66 Prozent auf 3 338 Punkte. Der Londoner FTSE 100 kletterte um 2,10 Prozent auf 4 489 Punkte.

Fortis standen mit plus 13,39 Prozent auf 2,09 Euro weiter an die Spitze des Eurostoxx 50. Societe Generale hielten sich mit minus 5,14 Prozent auf 41,51 Euro am Ende des Index. Die französische Großbank rutschte zum Jahresauftakt überraschend erstmals in der Finanzkrise in die roten Zahlen. Insgesamt führten Banken und Versicherer gemeinsam mit Rohstofftiteln aus Branchensicht die durchweg freundliche Marktentwicklung an.

Europas zweitgrößter Versicherer Axa ist nach einem leichten Umsatzrückgang im ersten Quartal weiter zuversichtlich, gut durch die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise zu kommen. Die Aktie dämmte ihre frühen Verluste ein und viel zuletzt um 0,71 Prozent auf 13,34 Euro. Der Schweizer Versicherer Zurich Financial Services(ZFS) litt im ersten Quartal stärker unter der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise als erwartet. Die Aktie legt nach frühen Verlusten zu und gewann zuletzt 0,93 Prozent auf 217,40 Franken.

Swiss Re kehrte als weltweit zweitgrößter Rückversicherer indes im ersten Quartal überraschend stark in die Gewinnzone zurück. Mit plus 14,98 Prozent auf 33,68 Franken stieg die Aktie an die Index-Spitze. In London gewann der Kurs von Barclays 2,08 Prozent auf 294,00 Pence. Die britische Großbank ist mit einem Milliardengewinn in das Jahr gestartet und spricht von weiter guten Geschäften im April.

Seite 1:

Europas Börsen starten durch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%