Aktien
Gewinnmitnahmen belasten ATX schwer

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei etwas geringerem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel um 2,35 Prozent auf 2 190,16 Einheiten.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei etwas geringerem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel um 2,35 Prozent auf 2 190,16 Einheiten. Der Markt sei momentan hin- und hergerissen zwischen der Eindeckung von Leerverkäufen auf der einen und Gewinnmitnahmen auf der anderen Seite, berichteten Händler. Vor allem bei OMV und den Bankenwerten hätten Anleger am Dienstag ihre Gewinne realisiert, kommentierte ein Händler. Am Vortag hatte der ATX noch sein Jahreshoch markiert.

Für die Raiffeisen-Aktie ging es am Dienstag wieder nach unten, sie verbilligte sich um 4,35 Prozent auf 29,65 Euro. Ebenso erging es anderen Finanzwerten, wie Erste Group (minus 5,68 Prozent auf 20,61 Euro) oder Vienna Insurance Group (minus 0,93 Prozent auf 32,99 Euro). Die schwergewichtigen OMV-Papiere schlossen um 4,37 Prozent leichter bei 28,00 Euro.

Auf den Verkaufslisten der Anleger fanden sich Verbund nach der Vorlage ihres Halbjahresergebnisses wieder und verloren 1,11 Prozent auf 35,60 Euro. Zudem rückten Papiere der Fluggesellschaft AUA in den Fokus, die mit einem Plus von 7,13 Prozent bei 4,36 Euro schlossen und damit 13 Cent entfernt vom Übernahmepreis von 4,49 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%