Aktien
Kursgewinne in Wien nach fünf Tagen im Minus

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei moderatem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg nach fünf Verlusttagen um 1,09 Prozent auf 1 694,82 Einheiten. Das internationale Börsenumfeld zeigte sich jedoch erneut schwächer.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei moderatem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg nach fünf Verlusttagen um 1,09 Prozent auf 1 694,82 Einheiten. Das internationale Börsenumfeld zeigte sich jedoch erneut schwächer. Das Geschehen an den internationalen Märkten sei weiterhin sehr nervös, hieß es aus dem Handel. Die guten Ergebnisse des US-Finanzkonzerns J.P. Morgan Chase und die EZB-Leitzinssenkung brachten an den Leitbörsen keine Unterstützung.

Von Unternehmensseite gab es in Wien kaum fundamentale Nachrichten. Unter den Blue-Chips standen Telekom Austria mit plus 3,84 Prozent auf 10,55 Euro weit oben auf dem Kurszettel. Gesucht zeigten sich auch Voestalpine mit plus 3,98 Prozent auf 15,14 Euro, nachdem die Aktie des Stahlkonzerns am Vortag um mehr als acht Prozent eingebrochen war.

Rosenbauer International sanken um 3,40 Prozent auf 19,32 Euro. Flughafen Wien verloren 2,43 Prozent auf 30,55 Euro. Immofinanz verteuerten sich um 5,80 Prozent auf 0,73 Euro. EVN fielen um 1,20 Prozent auf 11,50 Euro. Skyeurope gingen unverändert bei 23 Cent aus dem Handel. Der schwer verschuldete Billigflieger hat abermals einen Zahlungsaufschub für zwei Überbrückungskredite in Höhe von insgesamt 25 Mill. Euro erhalten. Palfinger verloren 2,02 Prozent auf 10,19 Euro an Wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%