Aktien New York
Rutsch beim Ölpreis gibt US-Aktien Auftrieb

Ein starker Preisrückgang beim Öl hat den US-Börsen zum Wochenausklang deutliche Gewinne beschert - trotz der belastenden Nachrichten von einem weiteren Quartalsverlust des Hypothekenfinanzierers Fannie Mae. Händler versprachen sich vom sinkenden Ölpreis mehr Luft für die Bürger bei Konsumausgaben und Entlastungen für Unternehmen.

HB NEW YORK. Alle drei großen Indizes gewannen deutlich mehr als zwei Prozent hinzu. Die Ölpreis-Entwicklung milderte Inflationssorgen und machte auch schlechte Nachrichten aus der Finanzbranche wett. Hier verbuchte der Hypothekenfinanzierer Fannie Mae erneut einen Quartalsverlust. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte stieg bis zum Handelsschluss um 2,65 Prozent auf 11 734 Punkte. Im Verlauf pendelte er zwischen 11 388 und 11 759 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500 legte 2,39 Prozent auf 1 296 Zähler zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 2,48 Prozent auf 2 414 Punkte.

Im Wochenverlauf gewann der Dow 3,6 Prozent, der S&P 2,89 Prozent und der Nasdaq steigerte sich um 4,48 Prozent.

Der Ölpreis verbilligte sich zum Wochenausklang um mehr als fünf Dollar auf weniger als 115 Dollar pro Barrel. Gründe dafür waren Händlern zufolge die Erholung des Dollars und die Aussicht, dass das Feuer in einer kaukasischen Öl-Pipeline bis Samstag gelöscht werden kann. Anleger schöpften Hoffnung, dass durch die niedrigeren Energiepreise Unternehmen und Verbrauchern nun mehr Geld für andere Ausgaben zur Verfügung steht. Für Unsicherheit sorgte allerdings der Konflikt zwischen Russland und Georgien um Süd-Ossetien. Die Krise schürte Kriegsängste in der für den Energietransport wichtigen Kaukasus-Region.

"Wir denken, dass der allgemeine Markt von der überraschenden Stärke des Dollars bewegt wird, die den Ölpreis-Rutsch verstärkt", sagte Bruce Zaro von Delta Global Advisors.

Seite 1:

Rutsch beim Ölpreis gibt US-Aktien Auftrieb

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%