Aktien Österreich
Wien: Kaum Bewegung im Späthandel

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat am Donnerstag gut behauptet geschlossen. Der Austrian-Traded-Index (ATX) stieg um 0,30 Prozent auf 4 545,89 Punkte. Im späten Handel bewegte sich der ATX kaum mehr, nachdem er bereits am frühen Nachmittag von seinen Tageshochs zurückgekommen war. Große Nachrichten gab es nicht, die Bewegungen wurden großteils von den Vorgaben und dem internationalen Umfeld verursacht. Die Abschläge bei der OMV trübten im Verlauf die Stimmung am Gesamtmarkt.

Die Verringerung des ATX-Plus wurde großteils von den Abschlägen bei der OMV verursacht, die mit dem europäischen Ölsektor ins Minus abrutschten. Bereits an den vergangenen beiden Handelstagen hatte der Kurs der OMV-Aktien nachgegeben. OMV reduzierten sich um 0,75 Prozent auf 47,35 Euro (875 939 gehandelte Stück in Einfachzählung). Lehman Brothers hat das Kursziel mit 51 Euro und die Anlageempfehlung "underweight" bestätigt.

"Die Zykliker stehen heute im Blickpunkt, auch international", sagte ein Händler mit Verweis auf die Aufschläge bei der voestalpine, Andritz und der Versorger. Die voestalpine-Papiere rückten um 2,96 Prozent auf 60,80 Euro vor. Andritz kletterten um 6,09 Prozent auf 48,59 Euro. EVN verbesserten sich um 3,83 Prozent auf 91,0 Euro und Verbund um 1,01 Prozent auf 40,12 Euro.

Die Schwergewichte Erste Bank und Raiffeisen schlossen uneinheitlich. Erste Bank gaben um 0,41 Prozent auf 53,66 Euro nach. Raiffeisen International erhöhten sich hingegen um 0,49 Prozent auf 103,0 Euro. Telekom Austria gewannen geringfügig um 0,05 Prozent auf 18,31 Euro.

Die Austrian Airlines Group (AUA) hat die Einstellung zweier weiterer Vorstände angekündigt. Dies stehe nicht unbedingt im Einklang mit dem Sparkurs der Airline, kommentierte ein Aktienhändler die Meldung. AUA drehten im Verlauf ins Minus und schlossen um 1,76 Prozent tiefer bei 7,26 Euro.

Unterschiedlich notierten die BWT (Best Water Technology) und ihr Spin-Off Christ Water Technology (CWT). Während CWT mit plus 6,83 Prozent auf 14,39 Euro ans obere Ende des Kurszettels kletterten, verschlechterten sich BWT am unteren Ende um 4,05 Prozent auf 41,90 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%