Aktien Osteueropa
Aktienmärkte in Warschau und Prag geben nach

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. Die Börsen in Warschau und Budapest haben am Dienstag den Handel mit deutlichen Verlusten beendet. In Prag blieb die Börse wegen eines Feiertags geschlossen - am Vortag war der dortige Leitindex Px50 um 0,06 Prozent auf 1 826,30 Zähler gesunken.

Warschau Schliesst Sehr Schwach

In Warschau sank der Leitindex WIG-20 um 2,15 Prozent auf 3 600,73 Zähler. Der breiter gefasste WIG-Index verlor 1,90 Prozent auf 60 116,28 Punkte. Einziger Kursgewinner unter den im WIG-20 gelisteten Unternehmen waren Aktien von Polski Koncern Naftowy Orlen . Die Papiere des Mineralöl- und Tankstellenunternehmens konnten um 0,87 Prozent auf 46,87 Zloty zulegen. Die Titel des ungarischen Konkurrenten Magyar Olay es Gazipari (Mol) blieben unverändert bei 344 Zloty.

Kursverluste von 5,98 Prozent auf 50,20 Zloty bescherten Globe Trade Center den letzten Platz am Kurszettel. Polish Oil & Gas gaben um 5,32 Prozent auf 4,51 Zloty nach. Polimex Mostotal verloren 5,19 Prozent auf 270 Zloty.

BUX Minus 1,61 Prozent - Pharmawerte Belasten

In Budapest verlor der Leitindex BUX 1,61 Prozent auf 25 670,61 Punkte. Zum Teil herbe Kursverluste bei den ungarischen Pharmawerten trugen zum negativen Abschluss des Index bei. So sanken die Aktien des Medikamentenherstellers Egis um 6,57 Prozent und schlossen bei 19 620 Forint. Das Unternehmen hatte Gewinneinbußen von 71,2 Prozent im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2006/07 bekannt gegeben. Papiere des Konkurrenten Richter Gedeon verloren nach Zahlen 0,50 Prozent auf 36 860 Forint. Hier betrug der Gewinnrückgang 48,8 Prozent.

Als Grund für die Ergebniseinbrüche sehen die exportorientierten Unternehmen den derzeit starken Forint, schwächere Verkäufe am russischen Markt sowie die im Vorjahr von der ungarischen Regierung eingeleiteten Einsparungsmaßnahmen im Gesundheitsbereich. OTP Bank sanken um 2,84 Prozent auf 9 726 Forint. Magyar Telekom verloren 2,17 Prozent und schlossen bei 1 036 Forint.

Minimal zugewinnen konnten lediglich Aktien des Mineralölkonzerns Mol mit einem Plus von 0,02 Prozent auf 22 400 Forint.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%