Aktien Osteuropa
Börse Budapest legt kräftig zu

Die drei wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Mittwoch erneut uneinheitlich geschlossen. Während die Aktienmärkte in Ungarn und Tschechien Gewinne verzeichneten, beendeten die Wig-Indizes in Polen den Handeltag mit einem minimalen Minus.

Warschau/Prag/Budapest (dpa-AFX/APA) - Die drei wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Mittwoch erneut uneinheitlich geschlossen. Während die Aktienmärkte in Ungarn und Tschechien Gewinne verzeichneten, beendeten die Wig-Indizes in Polen den Handeltag mit einem minimalen Minus.

In Budapest legte der Leitindex Bux um 1,79 Prozent auf 21 527,74 Zähler zu. Das Handelsvolumen betrug 10,53 (Vortag: 5,6) Mrd. Forint. Beflügelt wurde der Markt vor allem von den Indexschwergewichten Magyar Olay es Gazipari (Mol) , von OTP Bank und Richter Gedeon . Mol schlossen mit einem Plus von 3,29 Prozent auf 20 400 Forint, OTB Bank konnten um 1,99 Prozent auf 5 268 Forint zulegen und Richter Gedeon gewannen 0,94 Prozent auf 42 395 Forint.

In Prag legte der Leitindex PX den dritten Tag in Folge zu und gewann 0,80 Prozent auf 1 223,70 Punkte. Das Handelsvolumen belief sich auf 0,78 (Vortag: 0,78) Mrd. Kronen. Die Indexschwergewichte Erste Group und der Rohstoffkonzern New World Recources (NWR) trieben den PX an. Erste Group legten 1,25 Prozent auf 880,90 tschechische Kronen zu und notierten zeitweise auf dem höchsten Kurs seit April. New World Resources stiegen bereits den den siebten Tag in Folge und erzielten zur Schlussglocke ein Plus von 2,51 Prozent auf 269,60 tschechische Kronen.

In Warschau schloss der Leitindex WIG-20 dagegen mit minus 0,09 Prozent auf 2 769,51 Einheiten kaum verändert. Der breiter gefasste Wig-Index fiel um 0,08 Prozent auf 47 693,24 Einheiten. Von steigenden Ölpreisen profitierte Polens zweitgrößter Ölkonzern Grupa Lotos: Die Titel zogen um 0,51 Prozent auf 37,39 Zloty an. Polski Koncern Naftowy Orlen hingegen schlossen unverändert bei 49 Zloty.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%