Aktien Osteuropa
Prag gibt am stärksten ab

Die osteuropäischen Börsen haben am Mittwoch leichter geschlossen. Die stärksten Verluste verzeichnete die Börse in Prag.

Warschau/Prag/Budapest (dpa-AFX/APA) – Die osteuropäischen Börsen haben am Mittwoch leichter geschlossen. Die stärksten Verluste verzeichnete die Börse in Prag.

Warschau Schliesst Schwach

In Warschau verlor der Leitindex WIG-20 um 1,73 Prozent auf 3 670,79 Zähler. Der breiter gefasste WIG-Index fiel um 2,16 Prozent auf 62 297,26 Punkte.

Aktien von Globe Trade Centre verbuchten deutliche Aufschläge von 5,78 Prozent auf 41,20 Zloty und waren damit Tagessieger. Papiere von Polish Oil & Gas stiegen um 1,02 Prozent auf 4,95 Zloty. Die lange Liste der Verlierer wurde von Bioton-Titeln angeführt, die um 5,00 Prozent auf 1,52 Zloty einbrachen. Anteilsscheine von Polimex sanken um 4,55 Prozent auf 210 Zloty. Agora -Aktien gaben um 3,76 Prozent auf 42,25 Zloty nach.

Prag Schliesst Sehr Schwach

In Prag verlor der Leitindex PX 2,35 Prozent auf 1 747,80 Zähler. Als größter Gewinner kletterten ECM um 2,09 Prozent auf 1 657,00 Kronen. Gegen den Trend zulegen konnten allein die Papiere von Pegas, die 0,13 Prozent auf 770 Kronen dazugewannen.

Die Aktien der Komercni Banka verloren dagegen deutlich um 3,74 Prozent auf 3 935 Kronen. CEZ-Papiere folgten mit einem Abschlag von 2,88 Prozent auf 1 045 Kronen. Title von ECM fielen um 2,76 Prozent auf 1 653 Kronen.

Budapest Schliesst Schwach

In Budapest fiel der Leitindex BUX um 1,40 Prozent auf 28 854,46 Zähler. Die Größter Tagesgewinner waren Aktien von Pannonplast , die gegen den schwachen Trend um 2,79 Prozent auf 6 990 Forint zulegten. Die Titel der Magyar Telekom verbesserten sich um 1,05 Prozent auf 966 Forint.

Papiere von Econet gaben dagegen 3,00 Prozent auf 194 Forint ab. Fotex-Aktien verloren um 2,32 Prozent auf 970 Forint. Anteilsscheine der OTP Bank notierten um 2,12 Prozent schwächer auf 10 248 Forint.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%