Aktien Osteuropa
Verluste in Warschau und Prag

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. Die drei wichtigsten Börsen in Osteuropa haben am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. Während die Kurse in Warschau und Prag leicht unter Druck kamen, verbuchte die Börse in Budapest Gewinne.

In Warschau fiel der Wig20 um 0,54 Prozent auf 3 675,83 Zähler. Der breiter gefasste WIG-Index verlor 0,33 Prozent auf 61 030,29 Punkte. Ceske Energeticke Zavody (CEZ) konnten im Gegensatz zu den vergangenen Tagen nicht mehr zulegen und verloren 0,30 Prozent auf 164,00 Zloty. Die Analysten von Wood haben ihre Kursempfehlung für den Versorger von "buy" auf "hold" gesenkt. Polski Koncern Naftowy Orlen fielen um 3,41 Prozent auf 56,60 Zloty. Cersanit-Krasnys büßten 2,33 Prozent auf 41,80 Zloty ein. Prokom Software verbilligten sich um 1,65 Prozent auf 137,10 Zloty.

Die Gewinnerliste wurde von Globe Trade Center mit einem Plus von 3,39 Prozent auf 48,80 Zloty angeführt. BZ WBK legten 1,81 Prozent auf 259,00 Zloty zu. BRE Bank stiegen um 1,35 Prozent auf 527,00 Zloty.

Auch an der Prager Börse verlor der PX 0,49 Prozent auf 1 816,30 Zähler. Tagessieger waren Komercni Banka mit einem Zugewinn von 2,16 Prozent auf 4 496,00 Kronen. Orco Property erhöhten sich um 0,59 Prozent auf 2 905,00 Kronen. ECM Real Estate kletterten leicht um 0,13 Prozent auf 1 564,00 Kronen.

Die Verliererliste wurde angeführt von Telefonica O2 mit einem Minus von 1,66 Prozent auf 545,50 Kronen.

Unterdessen stieg in Budapest der Leitindex BUX um 1,33 Prozent auf 28 218,85 Zähler. Die Gewinnerliste wurde von der OTP Bank angeführt. Die Aktien stiegen um 2,97 Prozent auf 9 575 Forint und markierten damit ein 6-Wochenhoch. Das Unternehmen ist auf Partnersuche für seine Versicherungseinheit, um die Expansion voranzutreiben. Des weiteren dürfte laut Börsianern die Einstufung von Lehman mit "Overweight" noch nachgewirkt haben. Emasz legten um 2,05 Prozent auf 24 900 Forint zu. Magyar Telekom kletterten um 1,04 Prozent auf 975 Forint.

Gegen den positiven Trend schlossen Econet mit einem Minus von 2,60 Prozent auf 225 Forint. FHB Land Credit & Mortgage Bank verlor 0,61 Prozent auf 2 120 Forint. Der Neuzugang AAA Auto verbuchte ein Minus von 0,79 Prozent auf 504 Forint.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%