Aktien Osteuropa
Warschau und Budapest sehr fest

HB WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. Die drei wichtigsten Börsen in Osteuropa haben sich am Mittwoch im Gleichklang mit den übrigen Börsen weltweit entwickelt und Gewinne verbucht. Besonders kräftig zogen hierbei die Titel in Warschau und Budapest an.

In Warschau kletterte der WIG-20 stieg um 3,77 Prozent auf 3 663,65 Zähler. Der breiter gefasste WIG-Index gewann 2,88 Prozent auf 58 142,96 Punkte dazu. Einen deutlichen Kurssprung legten die Titel der Bank Pekao hin, die sich um 9,57 Prozent auf 252 Zloty verbesserten und sich damit von den jüngsten Verlusten erholen konnten. Bioton folgten mit einem Aufschlag von 8,65 Prozent auf 1,13 Zloty. Kghm Polska Miedz verbesserten sich um 6,90 Prozent auf 117,8 Zloty. Mit einem Kurssturz verabschiedeten sich die Aktien der Bank BPH nach einer Zahlenpräsentation aus dem Handel. Der Wert brach um 28,49 Prozent auf 118,7 Zloty ein und war der einzige Titel, der Abschläge hinnehmen musste.

Auch in Budapest gab es Gewinne - der BUX stieg um 2,14 Prozent auf 25 943,45 Punkte. Tagesgewinner waren die Papiere von Phylaxia Pharma, mit einem Aufschlag von 7,41 Prozent auf 29 Forint. Emasz verbesserten sich um 5,51 Prozent auf 24 900 Forint. Raba Magyar Vagon stiegen um 3,48 Prozent auf 1948 Forint. Pannonplast Mueanyagipari gaben um 1,32 Prozent auf 1 421 Forint nach.

An der Börse in Prag gewann der PX 1,26 Prozent auf 1 778,80 Zähler. Pegas erhöhten sich um 2,39 Prozent auf 727 Kronen. Die Komercni Banka verbesserte sich um 2,25 Prozent auf 4 005 Kronen. ECM stiegen um 1,79 Prozent auf 1 249 Kronen. Central European Media gaben unterdessen um 0,49 Prozent auf 2030 Kronen nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%