Aktien
Osteuropas Börsen schließen uneinheitlich

Die wichtigsten osteuropäischen Börsenindizes haben am Dienstag den Handel uneinheitlich beendet. Während die Prager Börse leichte Kursgewinne verzeichnete, gaben die Aktienmärkte in Warschau und Budapest nach.

dpa-AFX/APA WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. Die wichtigsten osteuropäischen Börsenindizes haben am Dienstag den Handel uneinheitlich beendet. Während die Prager Börse leichte Kursgewinne verzeichnete, gaben die Aktienmärkte in Warschau und Budapest nach.

Warschau knapp behauptet

In Warschau fiel der Leitindex WIG-20 um 0,44 Prozent auf 3 811,03 Zähler. Der breiter gefasste WIG-Index verlor 0,03 Prozent auf 65 056,70 Einheiten.

Tagesgewinner waren die Anteilsscheine von Prokom Software , die um 4,28 Prozent auf 165,8 Zloty anstiegen. Titel von Cersanit verbesserten sich um 3,75 Prozent auf 47 Zloty. CEZ-Aktien gewannen 2,01 Prozent auf 147,50 Zloty an. Papiere von Polski Koncern Naftowy Orlen gaben hingegen um 2,92 Prozent auf 58,25 Zloty nach. Aktien von Polish Oil & Gas verbilligten sich um 2,29 Prozent auf 5,55 Zloty, und Agora-Papiere fielen um 1,88 Prozent auf 41,21 Zloty.

Budapest etwas schwächer

In Budapest fiel der Leitindex BUX um 0,55 Prozent auf 29 840,94 Zähler, nachdem der Index am Vortag noch einen Rekordwert von über 30 000 Punkten erreicht hatte.

Tagessieger waren die Anteilsscheine von Pannonplast Mueanyagipari , die um 9,46 Prozent auf 6 280 Forint in die Höhe schnellten. TVK-Aktien gewannen 1,22 Prozent auf 7 900 Forint. Papiere von FHB verbesserten sich um 1,11 Prozent auf 2 276 Forint. Die Aktien der OTP Bank gaben hingegen um 0,91 Prozent auf 10 751 Forint nach. MOL-Papiere reduzierten sich um 0,84 Prozent auf 29 450 Forint. Die Titel des Pharmaunternehmes Egis sanken um 0,57 Prozent auf 22 800 Forint, und Emasz-Aktien verloren um 0,50 Prozent auf 26 755 Forint.

Prag leicht im Plus

In Prag stieg der Leitindex Px50 um 0,14 Prozent auf 1 852,80 Zähler. Tagesgewinner waren die Papiere von Unipetrol , die um 3,02 Prozent auf 303,8 Kronen zulegten. ECM-Aktien stiegen um 2,29 Prozent auf 1 831 Kronen an, und Titel der Komercni Banka gewannen um 0,91 Prozent auf 4 193 Kronen.

Auf der Gegenseite fielen die Aktien von Central European Media um 0,82 Prozent auf 2049 Kronen. Pegas-Papiere gaben um 0,75 Prozent auf 818,3 Kronen nach. Titel von Orco Property verloren 0,70 Prozent auf 3 249 Kronen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%