Aktien Russland
Börse Moskau verzeichnet deutliche Verluste

Zum Börsenschluss beklagen Anleger in russische Aktien deutliche Verluste. Trotz Gewinnen in Europa verliert der wichtigste Index des Landes knapp 2,5 Prozent. Auf der Verliererliste ganz oben: Energiegigant Gazprom.

HB MOSKAU. Der russische Aktienmarkt kann dem europäischen Trend nicht folgen und geht mit Verlusten aus dem Handel. Nach mäßigem Geschäft notierte der RTS-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 2,49 Prozent bei 963 Punkten. Der Umsatz nahm auf 11,641 Mill. Dollar (8,203 Mill. Euro) zu. Belastet hätten schwache europäische Indizes, hieß es in Moskau. Analysten sprachen auch von sinkenden Ölpreisen. Mehrere Händler hätten auf den Halbjahr-Wirtschaftsbericht von US-Notenbankchef Ben Bernanke gewartet.

Gazprom gaben im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 5,8 Prozent auf 154,01 Rubel (3,491 Euro) nach. Im RTS-Handel in Moskau verlor die Aktie 2,42 Prozent auf 5,05 Dollar. Rosneft verbilligten sich um 2,05 Prozent auf 5,63 Dollar. Surgutneftegas verzeichneten einen Abschlag von 2,05 Prozent auf 0,715 Dollar. Transneft-Vorzugsaktien fielen um 3,07 Prozent auf 475 Dollar.

Norilsk Nickel weiteten ihre Vortagsverluste um 3,55 Prozent auf 95,0 Dollar aus. Vsmpo Avisma gingen mit minus 2,33 Prozent bei 66,0 Dollar vom Markt. Sberbank rutschten um 4,12 Prozent auf 1,25 Dollar ab. VTB kletterten gegen den Tagestrend um 16,16 Prozent auf 115 Dollar.

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 10,06 Kopeken auf 31,0 785 Rubel je Dollar (Vortag: 31,1 791). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 15,84 Kopeken auf 44,1 159 Rubel (Vortag: 44,2 743).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%