Aktien
Schwache Konjunktur belastet Moskauer Börse

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt ist mit Verlusten in die neue Börsenwoche gestartet. Nach einem extrem flauen Geschäft sank der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Montag um 1,1 Prozent auf 1 875,32 Punkte. Der Umsatz schrumpfte auf 23,486 Mill. Dollar (17,447 Mill. Euro).

Händler sprachen von schwachen Indizes in Europa und den USA. Belastet habe auch eine negative Dynamik im Handel mit Amerikanischen Hinterlegungsscheinen (ADR) auf russische Papiere in London. Besorgnis erregend seien auch Nachrichten aus China gewesen, dessen Notenbankchef Zhou Xiaochuan eine Leitzinserhöhung nicht ausgeschlossen habe, sagten Analysten in Moskau.

Gazprom verloren im Parketthandel an der zum RTS-System gehörenden St. Petersburger Effektenbörse 1,77 Prozent auf 257,7 Rubel (7,395 Euro). Im RTS-Handel in Moskau rutschte das Papier um 2,05 Prozent auf 10,01 Dollar ab. Novatek wurden nicht gehandelt (21. Juni: 5,0 Dollar).

EES Rossii gingen mit minus 1,42 Prozent bei 1,318 Dollar vom Markt. Lukoil sanken um 1,85 Prozent auf 76,85 Dollar. Rosneft gaben um 0,51 Prozent auf 7,85 Dollar nach. Surgutneftegas (Sibirien) verbilligten sich um 2,03 Prozent auf 1,11 Dollar.

Aktien des zerschlagenen Ölkonzerns Yukos , die in letzter Zeit extrem volatil sind, kletterten gegen den Tagestrend um 33,08 Prozent auf 0,346 Dollar. Gazpromneft (einst Sibneft ) wurden nicht gehandelt (20. Juni: 4,02 Dollar). Für Tatneft (Teilrepublik Tatarstan) hatten die Anleger kein Interesse (20. Juni: 4,84 Dollar).

Transneft-Vorzugsaktien legten um 0,91 Prozent auf 1 670,0 Dollar zu. Das Papier profitierte an Meldungen über eine baldige Zusammenlegung von Transneft und Transnefteprodukt. Das fusionierte Unternehmen dürfte Analysten zufolge einen Gesamtwert von knapp 11,5 Mrd. Euro haben.

Norilsk Nickel büßten um 1,2 Prozent auf 205,0 Dollar ein. Polus Soloto verzeichneten einen Abschlag von 1,64 Prozent auf 42,0 Dollar. Severstal (Nordrussland) sanken um 2,27 Prozent auf 13,65 Dollar. Vsmpo Avisma waren nicht gefragt (14. Juni: 290,0 Dollar).

Sberbank notierten 0,78 Prozent leichter bei 3 820,0 Dollar. VTB wurden nicht gehandelt (22. Juni: 0,00 555 Dollar). Auch mit Mosenergo gab es keine Operationen (19. Juni: 0,23 Dollar). Bei Silowyje Maschiny (Power Machines) gab es keine Aktivität (13. Juni: 0,1 705 Dollar).

Rostelekom waren nicht gefragt (22. Juni: 9,4 Dollar). MTS schlossen 1,49 Prozent im Minus bei 9,9 Dollar. Irkut wurden nicht gehandelt (21. Juni: 1,0 Dollar). Auch mit Awtowas (Lada) wurden keine Operationen registriert (14. Juni: 140 Dollar). Aeroflot waren ebenfalls nicht gefragt (22. Juni: 2,74 Dollar).

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 3,46 Kopeken auf 25,9 010 Rubel je Dollar (Freitag: 25,9 356). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 5,72 Kopeken auf 34,8 472 Rubel (Freitag: 34,7 900).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%