Aktien
Steigende Ölpreise stützen Börse in Moskau

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat sich mit Gewinnen aus der Börsenwoche verabschiedet. Nach einem aktiven und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Freitag mit plus 1,21 Prozent bei 2 115,43 Punkten. Der Umsatz stieg auf 70,877 Mill. Dollar (50,139 Mill. Euro).

Händler sprachen von steigenden Ölpreisen, die die meisten russischen Energiewerte beflügelt hätten. In der zweiten Tageshälfte hätten mehrere Spekulanten auf neue US-Arbeitsmarktzahlen gewartet und von aktiven Käufen abgesehen. Erst kurz vor Börsenschluss habe der Index noch leicht zugelegt, gestützt durch günstige US-Statistiken, hieß es in Moskau.

Gazprom gewannen im Parketthandel an der zum RTS-System gehörenden St. Petersburger Effektenbörse 1,47 Prozent auf 287,59 Rubel (8,150 Euro). Im RTS-Handel in Moskau schlossen Gazprom mit plus 1,85 Prozent bei 11,57 Dollar. Novatek verzeichneten einen Aufschlag von 1,99 Prozent auf 5,65 Dollar.

EES Rossii zogen um 0,84 Prozent auf 1,2 Dollar an. Lukoil verbuchten einen Gewinn von 3,09 Prozent auf 86,8 Dollar. Rosneft stiegen um 1,66 Prozent auf 8,58 Dollar. Surgutneftegas (Sibirien) rutschten um 1,1 Prozent auf 1,35 Dollar ab.

Yukos legten um 3,33 Prozent auf 0,31 Dollar zu. Gazpromneft (einst Sibneft ) fanden kein Interesse (3. Oktober: 4,25 Dollar). Tatneft (Teilrepublik Tatarstan) notierten 0,54 Prozent fester bei 5,55 Dollar. Transneft-Vorzugsaktien bauten ihren Vortagsgewinn um 2,15 Prozent auf 1900,0 Dollar aus.

Norilsk Nickel verbilligten sich um 1,84 Prozent auf 267,0 Dollar. Analysten führten den Trend auf schwache Halbjahreszahlen des Unternehmens zurück. Der nach Ifrs berechnete Reingewinn von Norilsk Nickel sei um 61 Prozent auf 3,8 Mrd. Dollar gestiegen, während Marktexperten mit einer deutlich höheren Zahl gerechnet hätten.

Polus Soloto schlossen mit minus 1,16 Prozent bei 43,0 Dollar. Severstal (Nordrussland) gingen 0,92 Prozent höher bei 22,0 Dollar vom Markt. Vsmpo Avisma waren nicht gefragt (3. Oktober: 288,0 Dollar).

Sberbank stiegen um 1,36 Prozent auf 4,085 Dollar. VTB kletterten um 2,64 Prozent auf 0,00 466 Dollar. Mosenergo wurden nicht gehandelt (26. September: 0,25 Dollar). Silowyje Maschiny (Power Machines) verloren 0,78 Prozent auf 0,1 915 Dollar. Belastet habe die Nachricht, wonach der Siemens-Konzern nach dem Scheitern seiner Übernahmepläne die operative Führung bei Silowyje Maschiny übernehme, sagten Analysten. Siemens hält 25 Prozent plus 1 Aktie an Silowyje Maschiny.

Rostelekom lagen unverändert bei 10,57 Dollar. MTS verbuchten ein sattes Plus von 3,45 Prozent auf 12,0 Dollar. Irkut waren nicht gefragt (4. Oktober: 0,88 Dollar). Der Handel mit Awtowas-Papieren (Lada) wurde Anfang September wegen der Emission neuer Stamm- und Vorzugsaktien vorübergehend eingestellt. Zuletzt notierte das Papier bei 160,0 Dollar (6. September). Aeroflot fanden kein Interesse (2. Oktober: 3,112 Dollar).

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 2,97 Kopeken auf 24,9 814 Rubel je Dollar (Vortag: 25,0 111). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 3,06 Kopeken auf 35,2 837 Rubel (Vortag: 35,2 531).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%