Aktien Wien
Auch in Österreich unspektakulärer Hexensabbat

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag bei hohem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der Austrian-Traded-Index (ATX) stieg um 1,91 Prozent auf 2066,58 Punkte. Im Fokus der Investoren stand der Verfallstermin an den Terminmärkten.

WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag bei hohem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der Austrian-Traded-Index (ATX) stieg um 1,91 Prozent auf 2066,58 Punkte. Im Fokus der Investoren stand der Verfallstermin an den Terminmärkten. Rund um die Verfallsperiode gab der ATX rund 30 Punkte nach. Dennoch beschrieb ein Händler den "dreifachen Hexensabbat" als "alles in allem relativ unspektakulär". Gemeinsam mit den europäischen Märkten konnte der Aktienmarkt am Nachmittag aber kräftig zulegen und ging mit einem satten Plus ins Wochenende.

Mit Ausnahme der Telekom-Austria-Anteilsscheine konnten die Schwergewichte aus dem ATX Five kräftige Aufschläge am letzten Handelstag der Woche für sich verbuchen. So schlossen Voestalpine mit einem Plus von 6,22 Prozent bei 18,62 Euro, und Verbund verteuerten sich um 4,24 Prozent auf 35,44 Euro.

Dahinter folgten OMV mit einem Kursgewinn von 3,85 Prozent auf 27,53 Euro und Erste Group Bank mit plus 2,16 Prozent auf 18,93 Euro. Trotz eines positiven Analystenkommentars verloren die Aktien der Telekom Austria hingegen 0,82 Prozent auf 10,87 Euro. Die Analysten von Sal. Oppenheim haben ihr Anlagevotum "buy" bestätigt. Die Werte werden weiterhin bei 17,00 als fair bewertet angesehen.

Deutlich im Plus schlossen auch die Aktien einiger konjunktursensitiver Werte schließen. Andritz notierten zu Handelsende mit einem Aufschlag von 2,05 Prozent bei 27,42 Euro und Strabag gewannen 4,24 Prozent auf 15,72 Euro. Auf der Gegenseite verloren Vienna Insurance Group 1,24 Prozent auf 28,67 Euro und Wienerberger 1,27 Prozent auf 8,54 Euro. Am Ende der Kurstafel standen die Immobilienwerte von Conwert mit einem Minus von 5,53 Prozent auf 5,81 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%